Erinnerungsstücke – Unboxing der Schmökerbox im Februar

Ohje… nun kommt wahrscheinlich die März-Box, bevor ich mit Euch das Unboxing der Februar Box geteilt habe… Schande über mich. Aber es war einfach zu viel los im Februar. Aber das Thema Erinnerungsstücke passt dazu wie die Faust aufs Auge – denn Erinnerungen habe ich viele gesammelt!

Das Herzstück der Box ist ein Buch, das ich tatsächlich sowie schon auf meinem Wunschzettel hatte:


Dies ist die Geschichte der fünf Dunbar-Brüder. Nach dem Tod der geliebten Mutter und dem Weggang ihres Vaters leben sie nach ihren ganz eigenen Regeln. Sie trauern, sie lieben, sie hassen, sie hoffen und sie suchen. Nach einem Weg, mit ihrer Vergangenheit klarzukommen, nach der Wahrheit und nach Vergebung. Schließlich ist es Clay – angetrieben von den Erinnerungen an ihren tragischen Verlust –, der beschließt, eine Brücke zu bauen. Eine Brücke, die Vergangenheit zu überwinden und so sich selbst und seine Familie zu retten. Dafür verlangt er sich alles ab, was er geben kann, und mehr: nichts weniger als ein Wunder.

Ich freue mich schon sehr aufs Lesen – vor allem, weil ich ja auf Seite 159 das geheime Geschenk auspacken darf! Das ist jedes Mal aufs Neue wie Weihnachten!

Die weiteren Beigaben dieser Box mochte diesmal wieder sehr. Eine Schöne Keramikdose zum Aufbewahren vieler schöner Erinnerungsstücke, nette Aufkleber und eine Entscheidungshilfe für den nächsten Filmeabend! Allein Homers Odysee konnte mich nicht vom Hocker hauen – ich bin geplagte Schülerin eines humanistischen Gymnasiums gewesen…

Wieder einmal haben die Jungs und Mädels der Schmökerbox bewiesen, dass sie ihre Bücher und Zugaben mit sehr viel Liebe zum Detail auswählen.

Wie gefällt Euch die Box?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.