The Future is female – Wenn nicht ich, wer dann? von Anna Russel (Rezension)

Wenn nicht ich, wer dann?

Wenn nicht jetzt, wann?

Emma Watson

Ein neues Jahr ist immer ein guter Zeitpunkt, um gute Vorsätze umzusetzen. Auch wenn viele behaupten, bewusst keine guten Vorsätze zu fassen – unterbewusst macht das doch Jeder, oder?

Ich selbst auch. Zwar habe ich angst, sie offen zu kommunizieren für den Fall, dass ich sie nicht schaffe (Feigling, ich weiß), aber irgendwie hat auch mich ein Gefühl des Neuanfangs und ein gewisser Tatendrang erfasst an Neujahr.

Dazu passt dieses Buch wunderbar! Es liegt schon lange hier und immer wieder habe ich einzelne Geschichten gelesen… aber nun habe ich es nochmal von vorne bis hinten gelesen und mich erneut von den fantastischen Geschichten und mutigen Frauen inspirieren lassen.

Die Bandbreite der Frauen, die den Leser hier mit ihren großartigen Reden motivieren ist riesig. Politikerinnen, Wissenschaftlerinnen, Schauspielerinnen, Autorinnen und noch viele mehr…

( Quelle: https://sieveking-verlag.de/produkt/wenn-nicht-ich-wer-dann/ )

Und so wurde der absolute Tiefpunkt das Fundament, auf dem ich mein Leben neu aufbaute.

J. K. Rowling

Die Rednerinnen machen auch durch ihre ganz eigenen Geschichten Mut.

Ausgewählt wurden die 50 Reden von der Journalistin und Autorin Anna Russell – selbst eine Frau, die es geschafft hat, sich zu behaupten.

Das Buch hat aber nicht nur einen Inhalt, der begeistert. Es ist mit tollen Illustrationen von Amila Pinheiro untermalt, die das Lese-Erlebnis perfekt abrunden. Die Zitate sind klug gewählt und inspirieren das ganze Jahr hindurch.

( Quelle: https://sieveking-verlag.de/produkt/wenn-nicht-ich-wer-dann/ )

Ich empfehle das Buch tatsächlich schon ab 10 Jahre bis ins hohe Alter hinein. Mädchen können nicht früh genug inspirierende Vorbilder haben, Frauen nie genug Mut…

Wunderbar!

  • Taschenbuch: 176 Seiten
  • Verlag: Sieveking Verlag
  • ET: 11. September 2019
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 22 €
  • ISBN: 978-3944874876
  • Klappentext: Reden, die zu Revolutionen führten und Wendepunkte der Geschichte markierten, Reden, die Anstöße zu Veränderungen gaben und ihren Zuhörerinnen die Augen öff neten. Ganz gleich, ob sie für Wahlrecht, Geburtenkontrolle und Unabhängigkeit kämpfen, für freie Liebe streiten, Sklaverei und Sexismus verdammen, für die Vorzüge einer vernetzten Welt werben oder aufzeigen, wie Gesetze Frauen benachteiligen die hier versammelten Reden von ebenso klugen wie unerschrockenen Frauen machen mit Worten Mut, selbst die Stimme zu erheben. In manchen Reden verdichten sich die Erfahrungen eines ganzen Lebens, in anderen artikulieren sich aus Augenblicken der Erregung unvergessliche Aussagen und zeitlose Erkenntnisse. Ausgewählt wurde die Sammlung von 50 Reden von der amerikanischen Journalistin und Autorin der Zeitschrift The New Yorker Anna Russell, illustriert wurden sie von Camila Pinheiro aus São Paulo. »Wir brauchen keine Magie, um die Welt zu verändern, denn alle Kraft, die wir brauchen, tragen wir schon in uns: Wir haben die Kraft, uns etwas Besseres vorzustellen.« J. K. Rowling

Weitere Meinungen dazu von meinen BloggerkollegInnen:

noch keine gesichtet…

Du hast das Buch auch gelesen und rezensiert? Dann hinterlasse mir doch gerne den Link in den Kommentaren, dann füge ich Dich hier noch mit ein!

2 thoughts

  1. Guten Morgen,

    ich habe das Buch noch nicht gelesen. Aber ich werde es mir für meine Reha bestellen. Es hört sich interessant an. Ach nö, Du bist kein Feigling, ich kommuniziere meine Vorsätze auch nur für mich. Einfach nur, weil ich dann die blöden Kommentare nicht hören möchte und ich etwas abergläubisch bin. *lach*

    Danke für diese tolle Buchvorstellung.

    Liebe Grüße
    Elke von elkeworks

Schreibe einen Kommentar zu Lieblingsleseplatz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.