Absolut genial!!! Ellingham Academy – Was geschah mit Alice? von Maureen Johnson (Rezension)

Eine Schule die Jugendliche genau so fördert wie sie es brauchen. Mit unbegrenzten Mitteln. Eine Umgebung in der man gerne lernt und Großes schaffen kann.. zu schön um wahr zu sein? Nein, die Ellingham Academy bietet genau das! Aber leider wird dieser wahr gewordene Traum von einem dunklen Geheimnis überschattet…

Das Buch beginnt mit Dottie – von der ich sofort hin und weg war! Ich dachte DAS wird meine Lieblingsprotagonistin im Februar! Und dann, wo ich ihr am liebsten ewige Leser-Treue schwören möchte … ist sie tot. Mist.

Doch dann springt die Handlung in die Gegenwart und entschädigt mich mit der cleveren, aber von Komplexen behafteten Stevie Bell!

Stevie Bell ist besessen von der Ellingham Academy. Schon lange bevor sie auch nur daran denken konnte, an dieser Elite-Schule aufgenommen zu werden. Denn Stevie liebt Krinminalfälle – und dort wurden vor vielen Jahren die Frau und die Tochter des Schulgründers entführt. Das Kind wurde nie gefunden – dafür eine tote Schülerin namens Dottie… Stevie träumt davon, diesen Fall vor Ort aufzuklären. Sie möchte einmal eine berühmte Kriminologin werden.. In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich ausschließlich mit Büchern, Podcasts und Filmen zu diesem Thema. Sehr zum Missfallen ihrer Eltern, die gern ein „richtiges“ Mädchen hätte. Eines mit hübschen Kleidern, langen Haaren und einem reichen Freund. Blöd nur, dass Stevie genau das Gegenteil ist.

Endlich am Ort ihrer Träume angelangt steckt Stevie jedoch schon bald in einem ihrer schlimmsten Albträume.

Stevie Bell ist unheimlich vielschichtig gezeichnet. Ich liebe jede Facette an ihr. Sie ist schlau, aber auch schüchtern. Schlagfertig und stark – aber auch gleichzeitig immer am Rande eines Nervenzusammenbruchs. Genial.Wusstet ihr, dass Sir Arthur Conan Doyle seine berühmteste Romanfigur Sherlock Holmes nach einem realen Vorbild erschaffen hat: Dr. Joseph BELL – na, „klingelt“ da was bei Euch? (Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen…)

Man muss die Dinge nehmen, wie sie sind, nicht wie man irgendwo gehört hat, dass sie sein sollen.

Die Geschichte der Ellingham Academy wird auf zwei Ebenen erzählt – einmal die Gegenwart und zum Anderen Rückblicke und Polizeiberichte aus dem Jahr 1938 – dem Jahr des ursprünglichen Falls.

Anders als bei vielen Büchern über besondere Schulen ist  hier das Umfeld absolut plausibel geschildert. An so einer Schule hätte ich auch gern gelernt.

Neben Stevie gibt es viele weitere starke Charaktere, die so lebhaft beschrieben werden, dass ich echt das Gefühl hatte, sie schon lange zu kennen. Großes Kompliment! besonders Nate ist mir ans Herz gewachsen – der geniale Junge, der Bücher schreibt und lieber im Auenland wohnen würde als auf Schulbälle zu gehen…

Ok – ich nehme es jetzt mal vorweg – das Ende ist offen. Und normalerweise würde mich das unheimlich aufregen, denn selbst bei einer Trilogie will man doch nicht mit tausenden Fragen zurückgelassen werden. Denn bis ein zweiter Band erscheint, dauert es ja meist viele Monate (hier doch sicher nicht – ODER??????). Egal. Das Ende wirft mehr Fragen auf als dass es sie beantwortet. Aber selbst das liebe ich! Oh Mann… Das Buch ist echt der Knaller!

Ich will jetzt sofort weiter lesen und Stevie bei allem begleiten, was sie tut – selbst wenn das manchmal ganz schön komisch erscheint. Selbstverständlich vergebe ich für Ellingham Academy – Was geschah mit Alice? 5 von 5 Lieblingslesesessel!

Und was geschah nun mit Alice???

  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Loewe
  • Erscheinungsdatum: 11. Februar 2019
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 18,95 €
  • ISBN-13: 978-3743202061
  • Vom Verlag empfohlenes Alter: ab 13 Jahre
  • Klappentext: Willkommen in der Ellingham Academy!
    Versteckt in den Bergen Vermonts ist die Privatschule der ideale Ort für die begabtesten Schüler des Landes – Bestsellerautoren, YouTube-Stars, Künstler, Erfinder. Doch das Internat umgibt eine tragische Geschichte. Vor mehr als 80 Jahren wurden Frau und Tochter des Schulgründers entführt. Genau deshalb wird Stevie Bell an der Akademie aufgenommen: Sie soll die bisher ungeklärte Ellingham-Affäre lösen.
    Und schon bald erhält sie eine mysteriöse Botschaft, die einen Mord ankündigt. Als ein Schüler kurz darauf tot aufgefunden wird, ist Stevie überzeugt, dass es einen Zusammenhang zwischen diesem Todesfall und den Verbrechen aus der Vergangenheit gibt.
    Stevie Bell ist großer Fan von Sherlock Holmes und Agatha Christie. Aber noch viel mehr begeistern sie reale Kriminalfälle – wie die bisher ungelöste Ellingham-Affäre. Als Schülerin der exklusiven Ellingham Academy kann sie endlich selbst am Schauplatz der legendären Entführung ermitteln. Doch als ein Mitschüler ums Leben kommt, muss Stevie nicht nur das Verbrechen von damals aufklären.

Ein ganz großes Dankeschön geht an den LOEWE Verlag , der es mir ermöglichte, dieses wunderbare Buch schon vorab zu lesen!

Weitere Meinungen dazu von meinen BloggerkollegInnen:

noch keine gesichtet…

Du hast das Buch auch gelesen und rezensiert? Dann hinterlasse mir doch gerne den Link in den Kommentaren, dann füge ich Dich hier noch mit ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.