Der 50-Jährige der den Hintern nicht hochbekam, bis ihm ein Tiger auf die Sprünge half von Mikael Bergstrand

Lang, lang schlummerte dieses Buch auf meinem Lieblingsleseplatz. Immer haben sich lautere, actionreichere Bücher eigennützig in den Vordergrund gedrängt. Aber nachdem ich von Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand von Phaendra Patrick so begeistert war, habe ich nach dem nervenaufreibendem Ready Player One diesem Buch endlich […]

Weiterlesen

Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand von Phaendra Patrick

Der Titel allein ist ja schon eine ganze Inhaltsangabe… …und trifft es eigentlich perfekt. Doch nicht nur Arthur findet sein Herz, er hinterlässt auch selbst Spuren auf seiner Suche nach der Vergangenheit seiner Frau und sich selbst … Ich hatte dieses Buch ja schon vor Wochen begonnen und aus irgendeinem Grund nach 50 Seiten unterbrochen. […]

Weiterlesen

Kurzrezension: Der lange Kosmos von Terry Pratchett und Stephen Baxter 

Der lange Kosmos ist der 5. und letzte Band der Reihe von Terry Pratchett und Stephen Baxter: 1. Die Lange Erde 2. Der Lange Krieg 3. Der Lange Mars 4. Das Lange Utopia 5. Der Lange Kosmos Ich hab mich echt schwer getan mit diesem Buch. Immer wieder habe ich versucht, einen Einstieg zu finden. […]

Weiterlesen

Tag 2: der Lieblingsleseplatz auf der Leipziger Buchmesse am Freitag

…walking in a winter wonderland … Ich starte meinen Tag hier in Leipzig ja immer mit dem Schreiben meines Tages-Rückblickes ( weil ich abends nicht mehr klar denken kann vor lauter neuen Eindrücken und Fuß-Schmerzen…). Beim Frühstück lese ich dann die Blogs, denen ich folge und bin immer wieder überrascht und begeistert wie vielfältig und […]

Weiterlesen

Mein Lieblingsleseplatz im Januar

In Zukunft will ich versuchen, für Euch am Ende eines jeden Monats zusammenzufassen, was so auf meinem Lieblingsleseplatz passiert ist. Was habe ich gelesen? Was hat mich bewegt? Welche Blogs lese ich gern? Und was erwartet Euch demnächst von mir… Mein Lesemonat Januar:

Weiterlesen

Ein Feuer im Garten von Franz Hohler

Wahrscheinlich ein Armutszeugnis, dass ich einen der bedeutendsten Geschichtenerzähler unserer Tage vor der Anthologie Fremdsein nicht kannte. Doch seit diesem Büchlein verschiedener toller Autoren und Autorinnen habe ich Geschmack an Geschichtensammlungen gefunden. So freute es mich sehr, als „Ein Feuer im Garten“ bei mir einzog.

Weiterlesen

Das Original von John Grisham

Ich liebe Grisham. Seine Bücher habe ich fast alle verschlungen. Seine Verfilmungen sind immer ein Erfolg. Zu Recht. Keiner versteht es seine Leser so fesseln und gleichzeitig Misstände in der Justiz oder Politik aufzudecken wie Grisham. Daher musste ich bei seinem neusten Werk einfach zugreifen. Als dann der Postmann endlich das ersehnte Paket brachte, war […]

Weiterlesen

Ein wilder Schwan

Das Cover dieser Anthologie kommt ganz zart und sanft daher … Die Buchstaben auf dem weissen Grund erinnern an alte Märchenbücher. Doch hier handelt es sich  – durchaus im positiven Sinne – um den berüchtigten Wolf im Schafspelz ;-) Nimmt man den Schutzumschlag ab, offenbart sich die schwarze Seele des Buches…

Weiterlesen

Atlas Obscura von Joshua Foer, Dylan Thuras und Ella Morton

Als Kind habe ich mal ein ähnliches, einfacheres Buch zu Weihnachten über die Wunder der Welt bekommen. Ich habe es geliebt! Und auch jetzt noch faszinieren mich Sendungen wie Galileo oder Die Welt der Wunder ungemein. Da war ich natürlich sofort Feuer und Flamme für „Atlas Obscura“! Das Cover lässt überhaupt nicht erahnen, welcher Schatz […]

Weiterlesen

Der Weihnachtswald von Angelika Schwarzhuber

Jetzt sind wir schon in der Weihnachtswoche… unglaublich! Sonntag ist schon Heilig Abend und ich bin eigentlich noch gar nicht so weit … Aber lesetechnisch konnte ich mich schon auf die Feiertage einstimmen… Ganz ehrlich – wem bei diesem Cover nicht weihnachtlich zumute wird, dem ist nicht mehr zu helfen …

Weiterlesen

Winterhochzeit von Elin Hilderbrand

Nachdem ich diesen Winter schon zwei richtig schöne Weihnachtsromane gelesen habe, bin ich auf den Geschmack gekommen. Küsse unter dem Mistelzweig hat uns ins weihnachtliche Schottland entführt, Weihnachten mit Dir in eine amerikanische Kleinstadt mit Herz. Das Cover von „Winterhochzeit“ hat mich voll in dieser beseelten Stimmung erwischt und in mir den dringenden Lesewunsch geweckt, […]

Weiterlesen

Timeless von Armand Baltazar

WOW! Was für ein Buch – das ist keinesfalls mein vorweg genommenes Fazit – sondernd der allererste Eindruck! Groß und schwer liegt es in meinen Händen und schon beim ersten Durchblättern wird klar, dass das hier kein gewöhnliches Buch ist!   „Dein Eintritt in eine neue Welt – Sei dabei, bevor die Zeit abläuft Die […]

Weiterlesen

Do it! – 1 Stunde – 1 Objekt von Pierre Lota

Der Titel „Do it!“ hat mich direkt angesprochen – ich bin ja immer für spontane Umdekorierungen (meine Familie kann ein Lied davon stöhnen). Und die Aussicht darauf, ein Projekt innerhalb von einer Stunde zu beginnen und auch abzuschließen hat mich ebenso begeistert. Nichts ist schlimmer als stundenlange Trocknungszeiten, dann steht das angefangene Projekt ewig herum […]

Weiterlesen

Lockwood & Co. Das grauenvolle Grab von Jonathan Stroud

Montag erschien der lang ersehnte und lang befürchtete, weil 5. und letzte Band der schaurig schönen Reihe um Lockwood und sein Team von Jonathan Stroud. Ganze 4 Jahre nach „die Seufzende Wendeltreppe“ begibt sich die Agentur Lockwood & Co. auf ihr vielleicht gefährlichstes Abenteuer überhaupt: „In ihrem letzten Abenteuer begeben sich die Agenten von Lockwood & […]

Weiterlesen

Weihnachten mit dir von Debbie Johnson 

Eine Woche vor dem ersten Advent fange ich traditionell an zu dekorieren und zu backen. Dabei werden die Weihnachts-Cds ausgebuddelt und danach lese einen Weinachtsroman. Dieses Jahr werden wir ja um eine Woche Adventszeit gebracht, da an Heilig Abend der 4.Advent ist – so fing zumindest lesetechnisch die Weihnachtszeit schon früher für mich an. Durch […]

Weiterlesen

Farya – Das Herz der Phönixtochter von Nina Blazon

ACHTUNG! Dieser Artikel könnte Begeisterungsstürme enthalten und ansteckend sein! Nina Blazon habe ich vor zwei Jahren auf der Seraph Lesung in Leipzig gesehen. Da hat sie keinen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen, daher habe ich ihre Werke nicht weiter verfolgt. Ein böser Fehler wie ich nun feststellen musste…

Weiterlesen