Gesellschaftskritik in der Phantastik – hier perfekt gelungen! Blogtour und Gewinnspiel zu Prophezeiungen für Jedermann von Nicole Gozdek – Questen-Haus #TeamWald

Im neuen Buch von Nicole Gozdek Prophezeiungen für Jedermann dreht sich alles um Prophezeiungen, Questes, Sucher und ganz viel Magie…

Klappentext: In einer Welt, in der es hunderte Auserwählte und Prophezeiungen gibt, führen Zacharias und seine Freundin ein ganz normales Leben. Als auch Zacharias ausgewählt wird, zum Orakel zu reisen und eine Prophezeiung für Jedermann zu erfüllen, ist er bereit, seine Bürgerpflicht zu tun und das magische Zeichen der Queste auf sich zu nehmen. Doch seine Prophezeiung ist nicht so harmlos, wie sie zunächst geklungen hat. Und während die anderen Auserwählten ihre Questen schon bald erfolgreich beenden, fragt sich Zacharias, ob er die seine jemals erfüllen und in sein altes Leben zurückkehren wird. Denn die Macht der Prophezeiung ist gefährlicher, als Zacharias je vermutet hätte … (Quelle: Piper)

Die Questen-Häuser

Die Auserwählten im Roman kehren in der Regel nicht nach Hause zurück, während sie auf ihrer Queste sind. Die Prophezeiungsmagie, welche in ihrem Questen-Symbol auf der Stirn wirkt, ermöglicht den Suchern nur kurze Pausen von ihrer Aufgabe. Daher haben die Regierungen Questen-Häuser, verteilt in allen Städten und größeren Ortschaften des Landes, errichtet. Diese sind mit mächtigen Siegeln versehen, die es den Auserwählten erlauben, sich unbehelligt von der Magie ihres Siegels auszuruhen.

So ein Haus ist z.B. das Questen-Haus vom #TeamWald, welches ihr hier bei mir findet.

Herzlich Willkommen!

Das Questen-Haus liegt am Rande eines Waldgebiets, nur wenige Meilen von der nächsten Großstadt entfernt. Das Questen-Haus des #TeamWald wirkt nur auf den ersten Blick abgelegen, denn die Hauptstraße ist keine fünf Minuten zu Fuß entfernt und von dort verkehrt stündlich ein Bus in beide Richtungen. Das zweistöckige Holzhaus ist von zwei Seiten von hohen Bäumen umgeben und punktet mit rustikalem Charme. Das Besondere an diesem Questen-Haus ist, dass es zusätzlich zum Aufenthaltsraum mit einer relativ großen Bibliothek an gedruckten Büchern und Zeitschriften aufwartet, von denen etwa die Hälfte Nachschlagewerke sind, welche die Auserwählten bei ihrer Queste unterstützen sollen.

(Quelle:Pinterest)

Also, lasst uns doch gemeinsam in der Bibliothek ausruhen und ein wenig über die „alten Zeiten“ plaudern…

Die Welt, in die Zacharias hinein geboren wurde, ist eine Parallelwelt zu unserer Erde – in ihr haben einst Magische und Menschen gemeinsam gelebt, geliebt und gestritten.

Die Magischen sind ein menschenähnliches Volk, jedoch um einiges langlebiger als die Menschen. Die Magischen werden nicht nur Jahrhunderte, sondern Jahrtausende alt. Sie besitzen die Fähigkeit, Magie auszuüben und lebten vor dem Krieg mit den Menschen vor ca. 400 Jahren in Clans und verschiedenen Königreichen. Es gab nie ein einheitliches Volk der Magischen. Die Clans waren sehr unterschiedlich, was ihre Werte, Fähigkeiten und ihre Götter bzw. ihren Glauben betrifft. Jedoch alle glaubten an zwei den Göttern übergeordneten Wesenheiten: Mutter Natur und das Schicksal.

Die Orakel sind die Magischen, die eine direkte Verbindung zum Schicksal haben. Sie sind sein Sprachrohr.

Einst sprachen die Orakel vor allem dann Prophezeiungen aus, wenn das Gleichgewicht der Welt und Mutter Natur unmittelbar in Gefahr waren. Die Folge waren große Prophezeiungen und lange Questen, in denen legendäre Auserwählte häufig jahre- oder jahrzehntelang mit Magie und anderen Mitteln gegen Tyrannen aus dem Volk der Magischen, Monster oder ähnlich große Gefahren kämpften. Wenn Orakel Prophezeiungen aussprachen, dann waren es Prophezeiungen von Magischen und die Auserwählten waren ebenfalls Magische.

Die Menschen, die einst in Frieden mit den Magischen zusammenlebten, welche jedoch die Oberherrschaft über die Welt hatten, empfanden die Magischen und ihre „wilde“ Magie, die sie nicht verstehen oder ausüben konnten, nach einem langen Prophezeiungskrieg zunehmend als Bedrohung und lehnten sich in einem Krieg gegen sie auf. In diesem Krieg starben vier der fünf Orakel unter verheerenden Umständen, sodass die Menschen es nicht mehr wagten, auch das letzte Orakel zu töten. Die Menschen nutzten die Schwäche der Magischen aus – Eisen unterdrückt ihre Magie, sodass sie sie nur noch unter großen Schmerzen anwenden können – und legten sie in Ketten. Ihre wilde Magie zwangen sie in eine Ordnung, die Siegel, mit deren Hilfe Menschen die eingelagerte Magie ebenfalls nutzen können. Einige Magische flohen in durch Portale in eine Parallelwelt (= unsere Erde).

Die Menschen, die genug vom grausamen Krieg hatten und Furcht vor der zerstörerischen Kraft der Magie empfanden, wandten sich komplett von der Magie ab. Sie wollten eine Welt, in der alles schön geordnet ablief. Daraus entwickelten sich nach und nach die Werte, nach denen die Menschen auf dem Kontinent Narallia leben: Ordnung, Hilfsbereitschaft, Angepasstheit, Fleiß und Gehorsam.

Die Magie ist in enge Bahnen gelenkt, es gibt keine wilde Magie mehr. Dies geschieht über magische Symbole und Runen, die durch Antippen aktiviert werden. Jeder, der magische Fähigkeiten hat, muss sich in den Dienst der Gemeinschaft stellen und sich den strengen Regeln unterwerfen und Magieblocker in der Öffentlichkeit tragen, damit niemand verletzt wird. Wer das nicht tut, wird verurteilt und in magischen Gefängnissen zu der Arbeit gezwungen, für die er sonst in Fabriken bezahlt worden wäre.

Die magisch Begabten sind die Gefangenen der unmagischen Bevölkerungsmehrheit.

Zacharias East findet das Alles ganz normal und lebt gern in dieser schön geordneten Welt, wo Jeder seinen Platz hat. Seine Freundin Hilde ist die personifizierte Ordnung – sie ist einfach perfekt – darum liebt er sie auch so. Und darum fühlt er sich auch immer schlecht, wenn er selbst nicht so perfekt organisiert wie Hilde ist. Das ist aber auch ärgerlich! Dabei strengt er sich doch so an…

Eines Tages wird Zacharias zum Orakel gerufen, um seine Prophezeiung für Jedermann entgegen zu nehmen. Da kommen ihm erste Zweifel am System. Kann es richtig sein ein ganzes Volk zu versklaven und sie schmerzhaft daran zu hindern ihr Wesen auszuleben???

Als er schon zu Beginn seiner Queste erfährt, dass er gar nicht der ist, der er zu sein glaubte, fällt das so ordentlich gestapelte Kartenhaus in sich zusammen und Zacharias begibt sich auch eine lebensgefährliche Reise auf der Suche nach sich selbst und der Welt, in der er leben möchte…

War er aus diesem Grund ein Fehler im System? Hatte er es tief in seinem Inneren immer geahnt? War er kaputt?

Zacharias East

Die Geschichte rund um Zacharias ist vordergründig eine wirklich spannende Fantasy-Geschichte gespickt mit viel (teils schwarzem) Humor! Auf den zweiten Blick hat mich besonders beeindruckt, wie Nicole Gozdek die gesellschaftskritischen Aspekte geschickt eingeflochten hat!

Wir haben versucht zu erklären, dass die Prophezeiungen für Jedermann dazu bestimmt sind, in einer Katastrophe zu enden, aber eure Herrscher haben in den letzten vierhundert Jahren nicht auf uns gehört. Und nun ist es so weit, wir stehen kurz vor dem größten jemals zu erwartenden Magieleck.

Iani

Die Unterdrückung von Minderheiten hat noch nie in der Geschichte zu etwas Gutem geführt. Weder hier, noch in einer parallelen Welt ;-)

Bist Du neugierig was das Schicksal für Zacharias bereit hält?

Dann mach doch mit bei unserem Gewinnspiel…

Jeder Teilnehmer, der alle Aufgaben löst, bekommt am Ende eine kleine Überraschung von der Autorin und springt in den Lostopf für eins von 5 signierten Büchern.

Mitmachen lohnt sich also. 

Unten auf der Buchseite auf der Website von Piper-Fantasy findet ihr ab sofort einen Persönlichkeitstest zu Prophezeiungen für Jedermann. Findet heraus, ob ihr zum #TeamWald#TeamMeer#TeamStadt oder #TeamBerge gehört, postet euer persönliches Ergebnis und besucht euer Team-Orakel und euer Team-Questen-Haus.

Die Frage für das Questenhaus #TeamWald lautet:

Was findet ihr bei einem Waldspaziergang am allerschönsten?

Antwortet bitte unter diesem Blogpost mit einem Kommentar, dann seid ihr dabei! (Teilnahmebedingungen s.u,)

Teilnahmebedingungen:

Die Blogtour findet vom 14. Mai bis 6. Juni 2019 auf den Websites und Social-Media-Kanälen von Nicole Gozdek, dem Piper Verlag und Anni-chans fantastic books, Bücherigel, Die Büchernixe, Die Librellis, Lexy’s BookDelicious, Lieblingsleseplatz, Ourfavorbooks und Trimagie statt. Organisatorin und Verantwortliche für die Blogtour ist Nicole Gozdek.

Teilnahmeberechtigt an der Blogtour inklusive Gewinnspiel sind alle natürlichen Personen ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Um zu gewinnen, müssen die folgenden Aufgaben bis zum 6. Juni 2019 erfüllt worden sein:

1.) Die Teilnehmerin/Der Teilnehmer hat am Test auf piper.de teilgenommen und wurde in eins von vier Teams eingeteilt.

2.) Die Teilnehmerin/Der Teilnehmer hat sich bei der Organisatorin der Blogtour Nicole Gozdek (auch offizielle Questen-Verantwortliche genannt) auf https://www.facebook.com/NicoleGozdekAutorin/ oder per E-Mail an nicole.gozdek@gmx.net ihr/sein persönliches Questen-Profilbild abgeholt.

3.) Die Teilnehmerin/Der Teilnehmer postet als Zeichen ihrer/seiner Teilnahme an der Blogtour ihr/sein persönliches Questen-Profilbild öffentlich zusammen mit dem Hashtag ihres/seines Teams und dem Hashtag #ProphezeiungenFürJedermannQueste. Das Questen-Profilbild muss für die Gewinnerermittlung mindestens bis zum 11. Juni 2019 öffentlich zu sehen sein.

(Beispiel Profilbild)

4.) Die Teilnehmerin/Der Teilnehmer besucht die Website/Social-Media-Kanäle ihres/seines Teamorakels und ihres/seines Questen-Hauses. (Orakel Team Wald: Die Librellis und das Questenhaus Team Wald ist ja hier))

5.) Die Teilnehmerin/Der Teilnehmer postet das Foto nach den Vorgaben ihres/seines Teamorakels öffentlich und benutzt dabei den Hashtag ihres/seines Teams und den Hashtag #ProphezeiungenFürJedermannQueste. Für die Gewinnermittlung muss das Foto mindestens bis zum 11. Juni 2019 öffentlich zu sehen sein.

6.) Die Teilnehmerin/Der Teilnehmer beantwortet die gestellte Frage bei ihrem/seinem Questen-Haus mittels eines öffentlich sichtbaren Kommentars. Dieser muss für die Gewinnermittlung mindestens bis zum 11. Juni 2019 öffentlich zu sehen sein.

Darüber hinaus muss die Teilnehmerin/der Teilnehmer bis zum 9. Juni 2019 eine E-Mail an nicole.gozdek@gmx.net oder eine Direktnachricht über https://www.facebook.com/NicoleGozdekAutorin/ an die Organisatorin der Blogtour senden, in der sie/er der Organisatorin neben ihrer/seiner Postanschrift mitteilt, unter welche Namen und auf welchem Kanal sie/er das Questen-Profilbild sowie das Foto (Aufgabe des Teamorakels) gepostet und unter welchem Namen sie/er beim Questen-Haus des Teams kommentiert hat. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer, die bzw. der die Aufgaben vor dem Ablauf der Blogtour erfüllt und der Organisatorin innerhalb der Frist eine Nachricht geschrieben hat, erhält eine kleine Überraschung per Post zugesendet. Außerdem zieht die Organisatorin mittels Zufallsprinzip aus allen erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern fünf Namen, die von ihr einen Extra-Gewinn (ein signiertes Exemplar von „Prophezeiungen für Jedermann“ plus weitere Gewinne) erhalten.

Hinweise zum Datenschutz: Mit den persönlichen Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird vertraulich umgegangen. Sie werden nicht weitergegeben oder für Marketingzwecke verwendet, sondern sie werden lediglich für die Gewinnerermittlung und den Versand der Gewinne verwendet. Anschließend werden die E-Mails und Facebook-Direktnachrichten mit den persönlichen Daten von der Organisatorin gelöscht.

Achtung: Die Teilnahme an der Blogtour ist natürlich auch nur in Teilen oder ohne Nachricht an die Organisatorin möglich. In diesem Fall bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jedoch keine Überraschung zugeschickt und nehmen auch nicht am Gewinnspiel teil.

Gewinnspiel Disclaimer: Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook oder Instagram und wird in keiner Weise von Facebook oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Ansprechpartner und Verantwortlicher ist alleine Nicole Gozdek.

Viel Glück!

5 thoughts

  1. Bein einem Waldspaziergang finde ich ziemlich viel schön :) Die wunderschöne Natur, die Ruhe, Vogelgezwitscher und den einfach unbeschreiblichen Duft der Bäume und Pflanzen!
    Wenn ich einen Wald betrete fühle ich mich gleich viel fröhlicher und kann abschalten :)

  2. Ich liiiiebe den Wald. Weg vom Alltagslärm und die wunderbare Luft. Dann natürlich noch die tausend und noch mehr Facetten von herrlichem grün.

    1. Ich mag den Geruch auch sehr – vor allem an einem Tag wie heute, nachdem es geregnet hat! Zum Glück brauch ich nur wenige Schritte zu gehen und ich bin im Wald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.