Monstermagie von Lisa Rosenbecker

Die bezaubernde Lisa Rosenbecker habe ich auf der letzten Frankfurter Buchmesse kennengelernt – oder besser danach bei einem sehr netten Abendessen. Als ich ihren Aufruf zu einer Umfrage las, welches Monster aus ihrem aktuellen Roman Monstermagie zu mir passen würde, war ich sofort begeistert (ihr wisst wie gern ich Fragen beantworte ;-) ) Mit der zauberhaften Post, die daraufhin kam, habe ich nicht gerechnet! Ein liebevoller Brief, der mir Robbie als Soulmate-Monster zuteilte! Hey, natürlich musste ich ihn sofort kennenlernen und lud mir das Buch auf meinen Reader.

Leah hat als Waise endlich ihre Bestimmung und eine Familie gefunden, als sie im Heim Monsters & Glue bei Mr. Lambers zu arbeiten beginnt. Die kleinen magischen Monster mit ihren Besonderheiten wachsen ihr schnell ans Herz – genau wie Mr. Lambers. Leider verstirbt dieser nach wenigen Monaten und Leah ist von nun an Inhaberin des Heims. Und als wäre das nicht Herausforderung genug, wird sie von Mr. Lambers ehemaligem Arbeitgeber Mr Waystone, dem Leiter der geheimnisvollen Privatschule Bwystfilwood Hall bedrängt, ob er ihr nicht noch mehr hinterlassen hätte – Dinge die mit der Schule zu tun haben. Und was hat der zugegeben sehr gut aussehende Schüler Blake damit zu tun?

„Pizza geht immer. Die hilft in allen Lebenslagen.“ ( Leah )

Ich mochte Leah auf Anhieb! (Nicht nur wegen der Pizza) Sie mag zwar unsicher und schüchtern wirken – aber in ihr schlägt zu jeder Zeit das Herz einer Heldin! Sie ist authentisch, lacht, weint – manchmal auch beides gleichzeitig… Ich bin Fan von ihr!

Blake – der Junge mit den Zimtaugen… *schmacht* …über ihn möchte ich nicht zu viel verraten. Nur soviel, dass auch er einfach sehr menschlich beschrieben wird, so dass ich auch ihn trotz der Umstände auf Anhieb sympathisch fand.

Meine liebste Nebenfigur neben Monty, Pebbles, Nuvo, Glue und Robbie war Mr. Tottori – der technikaffine Kommissar der so gern James Bond wäre!

Lisa Rosenbecker hat da ein wunderbares Setting erschaffen und die Magie perfekt in unsere moderne Welt integriert. Ihr Stil ist an manchen Stellen noch zu sehr erzählend, erklärend – aber das ist meckern auf ganz hohem Niveau. Wer so lebendige Charaktere und so so süße und mutige Monster zum Leben erweckt, der verdient ein dickes Lob!

Mit dem Ende dieses Einzelbandes bin ich nicht ganz einverstanden… Taschentücher bereit halten! Aber irgendwie musste es auch so sein … lest selbst und bildet Euch euer Urteil.

Ich hatte zuvor schon einige Meinungen im Netz gelesen die die Geschichte meist als zuckersüß bezeichneten – aber was mich erwarte war so viel mehr als das – Urban Fantasy, Krimi, Love Story, Abenteuer, Wissenschaftsthriller und eine Prise Magie. Ich würde den Stoff unheimlich gern verfilmt sehen – liest das Jemand mit Kontakten zu Disney ?!? Ich wäre auf jeden Fall das absolute Opfer vom Merch dazu!!! (Ich will meinen Robbie zum knuddeln!) Mehr als 5 Lieblingslesesessel kann ich nicht vergeben… aber ich schenke Monstermagie noch mein Herz dazu <3 …

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2023.0 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 362 Seiten
  • Verlag: Impress
  • Erscheinungstermin: 4. Januar 2018
  • Preis: 3,99 €
  • Einzelband
  • Klappentext: Ein Monster mit magischen Fähigkeiten adoptieren? In der Welt der 19-jährigen Leah gar kein Problem. Als Inhaberin von »Monsters & Glue« sucht sie für verlassene oder abgegebene Monster eine neue Familie. Aber mit dem friedlichen Alltag ist es vorbei, als zwei seltsame Fremde auftauchen, die sich nach Monstern mit besonderer Magie erkundigen. Allein der mysteriöse Blake, der sich plötzlich ungefragt in Leahs Leben einmischt, scheint mehr über die beiden zu wissen. Doch auch seine Geheimnisse könnten für Leah und ihre Monster gefährlich werden…

Welches Monster würdest Du am liebsten adoptieren?

Weitere Meinungen dazu von meinen wunderbaren BloggerkollegInnen:

his & her books  / Booknerds by Kerstin / Ann Chans fantastic books / Ravens bookish paradise

Du hast das Buch auch gelesen und rezensiert? Dann hinterlass mir doch gerne den Link in den Kommentaren, dann füge ich Dich hier noch mit ein!

28 thoughts

  1. Ah wie cool! Das Buch klingt ja wirklich interessant. Schon wegen dem Wort „Pizza“ zieht das Buch mich magisch an. :P Die Story an sich klingt auch super, muss ich mir mal merken. :)

    Liebe Grüße
    Lisa

  2. Das klingt nach einem tollen Buch und das Pizza Zitat finde ich mehr als passend! Danke für die Rezension.

    Lg aus Norwegen
    Ina

  3. Das Buch passt ja wieder zu mir – schon allein das Cover! Da bin ich voll Opfer. Und die Geschichte? Hört sich nicht wie die Üblichen an. Das gefällt mir. Und wer ist Robbie? Da bin ich neugierig.

    LG, Bea.

  4. Das Buch klingt ja wirklich super! Danke für diese schöne Review, du hast mich sehr neugierig gemacht. Auch optisch finde ich das Buch sehr schön gestaltet und ich glaube ich weiß schon wem ich das demnächst schenken könnte.

    Liebe Grüße,
    Diana

  5. Eine umwerfend tolle Rezension, liebe Verena. Jetzt habe ich richtig Lust das Buch auch zu lesen. Es wandert gleich auf meine Wunschliste.

    Liebe Grüße, Mo

  6. Hey,

    ich liebäugel schon seir einigen Wochen mit dem Buch. Finde die Grundidee einfach toll, weil es mal nach etwas neuem klingt.

    Deine Rezension klingt auch mal wieder richtig toll und macht so große Lust auf das Büchlein :-)

    Lg
    Steffi

  7. Oh wow, dieses Buch klingt ja super interessant!
    Bisher habe ich davon noch absolut gar nichts gehört, bin aber nun total neugierig geworden *.*
    Ich weiß zwar nicht, welche Monster es so gibt, aber über ein Katzenartiges (#catlady) wäre ich sehr froh :)
    Liebe Grüße

  8. was für eine unfassbar süße Aufmachung! ich glaube so schön wird man doch selten zu einem Buch verleitet – oder vl besser gesagt, so magisch?!

    nun bin ich aber auch gespannt, was es mit dem kleinen Robbie auf sich hat – manchmal wünschte ich mir ja auch, mich mal unsichtbar machen zu können ;)
    übrigens liebe ich Sonne und Strand auch sehr!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  9. Allein wegen der Pizza ist es mir schon sympathisch. Das klingt nach einem tollen Buch und ja, so ein Monster wäre nicht schlecht zu Hause zu haben. ;-) danke für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.