Jan Weilers Pubertier

„Und ewig schläft das Pubertier“ ist bereits der dritte Band bei Piper von Jan Weiler, der sich mit dem komplizierten Zusammenleben mit einem oder mehreren pubertierenden Jugendlichen befasst. Gerade erst ist der Film zum ersten Band in die Kinos gekommen. Zur Feier unserer kinderfreien Woche haben mein Mann und ich uns mal angeschaut, wie es anderen betroffenen Eltern so ergeht. Und wurden nicht enttäuscht …

„In der Erziehung gibt es kein Richtig oder Falsch. Es gibt nur Falsch!“

503782

Doch auch wenn Jan Josef Liefers und Heike Makatsch grandios die mit der Situation überforderten Eltern gespielt haben muss ich sagen dass die Bücher um Welten besser sind.

Jan Weiler schreibt mit soviel Intelligenz und Wortwitz, dass ich versucht war mindestens einmal pro Seite ein Zitat für mein Leben herauszuschreiben. Obwohl ich kein Vater bin kann ich so viel nachvollziehen und lag teilweise wirklich tränenüberströmt und lachend alleine auf dem Sofa und hab mich nicht mehr eingekriegt.

„Der Vater als Instanz, als erfahrener Lehrer in den Dingen des Lebens, als eine Art Meister Joda im familiären Sternenkrieg. So sehe ich mich gerne. Leider betrachten mich meine Kinder ganz anders, nämlich als möchtegernautoritäre Nervensäge mit zweifelhaftem Musikgeschmack“

Ein Erziehungsratgeber ist es nicht, falls Ihr das erwartet… Ich hatte die Tage ein Interview mit dem Autor gesehen. Da berichtet er, dass er bei seinen Recherchen eine wissenschaftliche Abhandlung darüber gelesen hat, dass Erziehung mit 12 Jahren abgeschlossen ist! Alles was man seinem Kind bis dahin nicht Nahe gebracht hat wird auch nicht mehr funktionieren .. danach ist es quasi nur noch betreutes Wohnen!

Definitiv ein köstliches, intelligentes Buch für Erwachsene – ein fantastisches Buch für Eltern – das Buch einem Pubertier in die Hand zu geben halte ich jedoch für grob fahrlässig – es sei denn es soll ausziehen …

Ich wünsche Euch viel Spaß!

41tArN4H5EL._SX316_BO1,204,203,200_

  • € 14,00 [D], € 14,40 [A]
  • Erschienen am 03.07.2017
  • 176 Seiten, Hardcover
  • ISBN: 978-3-492-05772-1
  • auch als ebook erhältlich

Ihr könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen, oder z.B. bei amazon.

Ein herzliches Dankeschön an den PIPER Verlag und netgalley für das zur Verfügung stellen dieses einmaligen Buches.

 

58 thoughts

  1. großartiges Buch! habe ich sogar selber gelesen – irgendwie ist Jan Weiler aber eben auch immer genial! den Film habe ich allerdings noch nicht angeschaut … vl hole ich das jetzt einfach mal nach :)
    bei der Starbesetzung kann ja eigentlich nichts schiefgehen!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  2. Das klingt definitiv nach einem Buch für mich. Die ordentliche Portion Humor ist da ja wohl vertreten. Ich liebe ja Bücher mit Wiedererkennungswert 😊.

    Lieben Dank für die schöne Vorstellung und liebe Grüße, Mo

  3. Noch heute lachen meine Mutter und ich darüber, was für ein schreckliches Pupertier ich gewesen bin. Das Buch ist genau die richtige Lektüre für sie. So kann sie endlich erkennen, dass auch andere mindestens genauso schrecklich sind.
    Beste Grüße
    Regina

  4. Vielen Dank für die tolle Rezension! Und wie der Zufall es will, heute schaue ich mir mit meinem Mann und den Kindern den Film im OpenAir-Kino an. Ich bin schon sehr gespannt.

    Ich kenne leider (noch) kein Buch von Jan Weiler, aber Deine Rezension hat mir richtig Lust gemacht, die Bücher doch zu lesen, auch wenn ich den Film heute sehe!

    1. Dann wünsche Ich Dir ganz viel Spaß – und vor allem gutes Wetter! Und der Film zeigt ja nur Momente – wenn auch in wirklich schönen, lustigen aber auch sentimentalen Bildern … da bleibt noch genügend Raum für ein Lesevergnügen hinterher!

  5. Mich überfordert ja schon die Trotzphase wie soll ich denn da die Pupertät überstehen?
    Trotzdem, danke für die Vorstellung dieses sehr unterhaltsam anhörenden Buch. Ich werde dann wohl eher auch auf das Buch zurück greifen oder nur der Film?

    Ich bin gespannt :)
    Liebste Grüße, Alina

  6. Liebe Verena, das Buch klingt echt superwitzig und interessant. Mir geht es auch einfach total oft so, dass ich nach einem genial geschriebenem Buch von der Verfilmung einfach enttäusch werde. Ich befürchte, dass man das in den seltensten Fällen zur Zufriedenheit der Leser gut hinbekommt. Liebe Grüße, Ina

  7. Hallo,
    zuerst einmal– OH GOTT — Wirklich?
    Mit 12 ist die Erziehung vorbei und die Kids lernen nichts mehr dazu? Allein das ich als Vater tatsächlich der Möchtegernautoritäre Nervensäger bin, was ich tatsächlich öfter zu verstehen bekomme. Ich glaube ich kaufe mir das Buch und muss diese Tatsache hinnehmen und die nächsten 5 Jahre mit viel Humor nehmen?! :-)

    Danke für den Buchtipp! :-)

    LG
    Daniel

    1. Erschreckend, oder? Man schwankt zwischen “ Hätt ich das mal eher gewusst!“ und „Jetzt is eh rum.“… und Ja, Humor hilft definitiv! Auch wenn’s nicht immer leicht fällt. Und auch beim Pubertier gar nicht gut ankommt wenn man laut lachen muss wenn die Diskussion mal wieder völlig wahnwitzig wird … ;-)
      Viel Spaß beim Lesen!

  8. Ui, gar nicht mitbekommen, dass es davon eine Fortsetzung gibt. Da weiß ja jetzt, was ich am Wochenende tun werde. Vielen Dank für die Inspiration :)

  9. Klingt total nett! Ich komm wegen meinen drei Jobs und der Masterarbeit leider im Moment gar nicht zum Lesen (abgesehen von Fachliteratur…) aber ich freu mich schon wieder sooo darauf! Das Buch schreib ich mir auf alle Fälle auf :)
    Alles Liebe,
    Theresa

  10. Ich kenne weder das Buch, noch bin ich Mutter (und werde es in naher Zukunft wohl auch nicht werden). Klingt aber nach einer lustigen Lektüre, die bestimmt auch viel Wahres lehrt. Die Filme können ja leider meist nicht mit den Büchern mithalten, obwohl hier zwei tolle Schauspieler in den Hauptrollen sind. Liebe Grüße

    1. Das stimmt! Mir fällt jetzt auch spontan kein Buch ein bei dem ich die Verfilmung besser fand als das Buch … allenfalls eine gute optische Ergänzung wie z.B. die ersten beiden Harry Potter Verfilmungen. Sonst regt es mich auch eher auf dass es nicht so ist wie in meinem Kopf!
      In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen!

  11. Hi ich habe das Interview auch gesehen. Das Buche kannte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Lust es zu lesen habe ich den hier in meiner “ Pension “ habe ich alles von der Trozphase is zum Pupertier. Lieben Dank für dieses Lächeln in meinem Gesicht. Das Buch kaufe ich mir definitiv. Alex von http://margreblue.de/

  12. Das Pupertier will ich unbedingt mit meiner Nichte schauen :D Sie ist mitten in der Pupertät und hatte mich mit neun oder zehn Jahren mal gefragt: Hat die Pupertät was mit Pupsen zu tun? :D

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  13. Danke für die Vorstellung, das Buch werde ich auf jeden Fall auf meine Lesen-Liste schreibn. Mal sehen ob ich dieses Jahr noch dazu komme, es stehen nämlich schon immens viele andere drauf *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.