Ich bin im Aquarell-Fieber! 50 x Watercolor : Flamingo, Kaktus & Co. von Lena Yokota-Barth

Ihr glaubt gar nicht wie gut das tat, nach so langer Abstininenz wieder kreativ zu sein und sich neu auszuprobieren!

Jedoch war es trotz Wiederkehr zum Pinsel auch eine Premiere… In der Schule habe ich alle nassen Farben gehasst! Gezeichnet habe ich total gern, vor allem Pastellkreiden hatten es mir angetan. Später bin ich dann zu den Acrylfarben gekommen und habe viel abstrakt gemalt – unter anderem auch die Bilder in der Praxis meines Mannes – groß, grün und actionreich…

Aber Wasserfarben – pardon Aquarell-Farben – waren nie so mein Ding. Was hab ich geflucht und hätte so gern einen Wasserfarben-Radiergummi gehabt! Heute weiß ich, das es an der mangelnden Anleitung lag!

Warum hat mir Niemand vorher gesagt, dass das mit Aquarellpapier so einfach ist???? Und das sich so ein Bild ganz langsam entwickelt??? Und hier nicht viel hilft viel gilt??? Hat wahrscheinlich jemand – und ich Sturkopf wollt wieder nicht hören …

Nun habe ich (noch) keine richtigen Aquarell-Farben, aber die Autorin sagt, man kann ruhig zunächst zum Deckfarbkasten greifen. So habe ich mir den alten Grundschulmalkasten von Emma unter den Nagel gerissen und wollte los legen. Aber halt! Auf das richtige Papier und die richtigen Pinsel kommt es an. Hier lohnt es sich die Tipps von Lena Yokota Barth zu Beginn des Buches zu beachten. Als ich alle Utensilien beisammen hatte habe ich mich mutig in das Abenteuer Aquarell gestürzt! … Es war genial!

Es war wie zeichnen – nur mit viel weniger Aufwand viel viel mehr Effekt – so was liebe ich ja! Für meinen ersten Versuch habe ich mir die Orange ausgesucht. Schritt für Schritt habe ich die simple wie geniale bebilderte Anleitung befolgt…

…und es hat tatsächlich geklappt! Der Original/Kopie Vergleich fällt doch gar nicht so schlecht aus, oder?

So ermutigt hab ich mich an die Ananas gewagt. Das war schon schwieriger – geometrische Formen in einen runden Rahmen packen, Zwischenräume frei lassen und Schattierungen mit verschiedenen Farben und Schichten erzeugen…

Die Zwischenräume sind mir etwas zu groß geraten und die Blätter haben einen komischen Grünton, aber alles in allem bin ich echt stolz!

Die Melone sieht so simpel aus, hat es aber ganz schön in sich… Super, wie die Anleitung hier an so schönen sommerlichen Objekten die einzelnen Techniken behandelt!

Beim Hibiskus war ich zu ungeduldig. Hier hätte ich auf die Anleitung hören sollen und warten, bist die Blütenblätter vollständig getrocknet sind.

Der Flamingo war dann das Highlight des Tages, den habe ich für eine liebe Freundin zum Geburtstag gemalt. Hier sind fast alle Techniken vereint und das wird sicher nicht das letzte Geschenk in dieser Art sein.

Ihr seht schon, das Watercolor-Fieber hat mich gepackt und ich durfte dank dieses wunderbaren Buches ein neues Hobby für mich entdecken – das ich sogar super mit dem Handlettering verbinden kann! Ich vergebe volle 5 von 5 Lieblingslesesessel. Danke an Lena Yokota-Barth für diese wunderschöne Motive! Gerne noch ganz viel mehr davon!

Unter dem Hashtag #50xwatercolorwithberriesandbuttercup könnt ihr auch die Kunstwerke anderer Leser in den Sozialen Medien bewundern … und ich muss jetzt unbedingt mal Lena Yokota-Barth anschreiben, denn wir haben eine gemeinsame liebe Bekannte: Sue von Happy Ich ! Und von der habe ich erfahren, dass die Autorin dort wohnt, wo ich aufgewachsen bin! Die Welt ist klein …

50xWatercolor-226x226-112-376x397.png

  • Taschenbuch: 112 Seiten
  • Verlag: Edition Michael Fischer / EMF Verlag
  • Erscheinungsdatum: 24. April 2018
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 14,99 €
  • ISBN: 978-3960930075
  • Klappentext: Aquarellmalerei begeistert schon seit Jahrhunderten zahlreiche Generationen von Künstlern und Kunstliebhabern. Mit „50 x Watercolor: Flamingo, Kaktus & Co.“ tauchen Anfänger ganz einfach und vor allem schnell in die Welt der Aquarellfarben ein. Für den perfekten Einstieg liegen diesem Starter-Set die drei hochwertige Aqua-Ink-Graphix der Firma Marabu und ein Pinsel bei. Die Projekte lassen sich in jeweils fünf verständlich beschriebenen Schritten auf das Papier zaubern. Dabei reichen die liebevoll gestalteten Trendmotive von rosafarbenen Flamingos und anderen Trendtieren bis hin zu exotischen Pflanzen wie Sukkulenten oder Kakteen. Neben dem ganz praktischen Malen von bunten Aquarellen lernen die Hobbymaler auch die wichtigsten Grundlagen der Aquarelltechnik kennen. So gelingen Bilder, Postkarten und Geschenke auch ungeübten Malern im Handumdrehen.
  • Im September erscheint eine Sonderausgabe inkl. 3 Farben und einem hochwertigen Pinsel zum direkt loslegen!

Herzlichen Dank an den EMF Verlag, der so wunderbare Bücher verlegt und meinen Buchwunsch hier erfüllt hat!

Habt ihr Euch schon mal an Aquarellfarben heran getraut?

9 thoughts

  1. Ooooh wie toll! Ich bin gerade fleißig am lettern! (handlettering) Da mache ich manchmal die Untergründe mit Wasserfarben. Das Buch werde ich mir auf jedenfall mal im Hinterkopf behalten. Danke :)

    Viel Spaß noch!
    LG, Silvie

  2. Bin sehr begeistert von der Ananas und dem Flamingo! Die Bilder sind dir richtig gut gelungen und es hat großen Spaß gemacht diesen Artikel zu verfolgen! Das Buch klingt sehr interessant und ist für diesen Preis ja auch wirklich erschwinglich! Ich wünschte, ich hätte etwas mehr Zeit. Das wär genau mein Ding! :-)

    Ich wünsch dir einen schönen Start in die neue Woche!

    Alles Liebe,
    Corinna

  3. Wow also ich finde die Ananas hast du prima hinbekommen genau die großen Zwischenräume machens irgendwie aus! Schade das du den Flamingo deiner Freundin geschenkt hast aber teilen macht auch Freude :))

  4. ohh das ist ja richtig cool! ich hatte auch schonmal so eine Aquarell-Mal-Phase – überhaupt habe ich früher richtig viel gemalt, aber irgendwie ist mir das wieder abhanden gekommen ;)

    nach einem Buch habe ich aber nich nie gemalt! finde das für den Einstieg echt genial – und wie man sieht, können sich deine Ergebnisse echt sehen lassen :)

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  5. Liebe Verena,
    das klingt nach einem interessanten Buch. Ich möchte sowieso meine kreative Ader mehr fördern und finde das auch ideal um den Kopf „frei zu bekommen“. ich glaube meiner Tochter (7) macht das Buch auch schon Spaß. Danke dir für deinen Tipp.

    Schönen Feiertag!
    lg
    Verena

  6. Hallo du Liebe,

    das wäre genau das Richtige für mich. Ich liebe es zu malen und das ist voll der Ausgleich zum stressigen Alltag. Hab schon so nen Kreativplaner zum Ausmalen und mag das total gerne.

    Die Ananas und der Flamingo sind dir so gut gelungen, gefallen mir richtig gut 😍

    Liebe Grüße,
    Graziella 💙

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.