Guides – die erste Stunde von Robinson Wells

Aly ist 17 und gar nicht scharf auf Ihre neue Schule – Das Minnetonka Internat für Begabte und Talentierte. Aly findet sich jedoch weder begabt noch talentiert – sie ist schon stolz darauf, sich ihre Sozialersicherungsnummer merken zu können. Aber ihr Dad arbeitet bei der Nasa und weil Aliens beschlossen haben, ausgerechnet in Minnesota notzulanden musste sie Hals über Kopf in einem Privatjet Miami verlassen damit ihr Dad das Raumschiff der Aliens erforschen kann.

Während Aly versucht, sich mit Ihrer dunklen Haut als halb Navajo, ihrer nicht konformen Kleidung und ihrer blauen Haarsträhne in der neuen Eliteschule zurecht zu finden beobachtet die Welt die zunächst nicht vorhandenen Geschehnisse rund um das Raumschiff. Aly schließt schnell Freundschaft mit Ihren Zimmergenossinen Rachel und Brynnes. Auch Kurt scheint es ihr angetan zu haben …

Nach einigen Tagen schneiden sich die Aliens einen Weg aus Ihrem Schiff heraus. Alle sind geschockt daß die Außerirdischen eigentlich wie Menschen aussehen, die nur lange die Sonne nicht mehr gesehen haben. Zwei der Aliens kommen als Abordnung ans Minnetonka Internat und Aly und Ihre Freunde finden heraus was es mit ihrer Herkunft auf sich hat.

Bald überschlagen sich die Ereignisse und die Actionszenen hätten so auch in jeden Avengers Film gepasst. Fantastisch! Sience Fiction par excellence!

Mehr möchte ich nicht vorweg nehmen.

Die Dialoge sind sehr temporeich und flapsig. Am Anfang etwas zu flapsig für meinen Geschmack als es um den Tod von Alys Mutter geht als sie 8 war. Aber ansonsten ist es sehr erfrischend in einer Story in der es um Tod und den Fortbestand der Menschheit geht … ein wenig wie Gilmore Girls schauen ;-)

Das Buch hatte mich von ersten Moment an vollkommen eingenommen. Endlich mal wieder ein toller Science Fiction Roman! Manchmal stilistisch nicht ganz ausgereift – aber hey, Deadpool schaut man auch nicht wegen der tollen Landschaftsbilder ;-)

Guides ist in sich stimmig und die Geschichte abgeschlossen. Ich werde sicher noch weitere Bücher von Robinson Wells lesen.

Popcornkino vom Feinsten zum Lesen!

Guides – die erste Stunde erscheint heute im Hapercollins Verlag und ist wärmstens zu empfehlen für alle die Science Fiction lieben! Ich hatte das Vergnügen es vom Verlag zum vorab lesen über Netgalley zur Verfügung gestellt bekommen zu haben.

Das Buch bekommt ihr hier!

9783959670937_4

2 thoughts

  1. hihi, also an Girlmore Girls würde ich bei diesem Thema eher nicht denken 😉
    das Cover ist dafür aber sehr stimmig gestaltet wie ich finde … ein ähnliches Buch habe cih mal im Young Adult Genre gelesen – und irgendwie ist doch immer ein ernster Unterton dabei, der zum Nachdenken anregt 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  2. Auch hier spricht mich das Cover Wahnsinnig an, leider finde ich es wenig stimmig mit dem Inhaltlichen. Es klingt auch leicht nach Jugendbuch?
    Oder?

    LG, Noah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.