Glow – Die Macht der Gedanken von Eva Murges (Rezension)

Es ist immer richtig schwer über Bücher zu schreiben, die einen über ganz lange Zeit begleiten…

So war es nämlich mit GLOW. Bereits im letzten Jahr durfte ich das Buch lesen. Damals stand es kurz vor Veröffentlichung im Zeilengoldverlag. Wer die Buchbranche beobachtet, der verzieht nun schmerzhaft das Gesicht. Eine unschöne Geschichte bei der nicht nur ein Verlag pleite machte – sondern auch viele AutorInnen-Existenzen auf dem Spiel standen. (Wohlgemerkt alles noch vor dem Lockdown!!!) Leider traf diese Pleite auch Eva Murges richtig hart. Voller Vorfreude nicht nur auf ihr Buch-Baby, sondern auch auf ihr zweites Kind war plötzlich unsicher, ob GLOW jemals die Buchwelt erobern darf…

Doch wie heißt es so schön:

Wenn eine Tür zu geht, geht eine andere auf.

Und so war es auch. GLOW hat ein neues Zuhause beim Piper Verlag gefunden und darf nun endlich seinen Siegeszug starten! Und das absolut verdient…

Poppy Harper ist nicht nur eine toughe 18jährige, sondern gehört auch auch zu den Changern. Das bedeutet, wann immer eine Situation in der Kleinstadt Emerald Falls zu eskalieren droht, schreitet sie ein und ändert die Emotionen der Menschen so ab, dass erst gar kein Streit oder gar eine Straftat entsteht. Ein 24/7 Job, der ihr einiges abverlangt und wenig Raum für ein Privatleben lässt. Doch als wäre das alles nicht genug, steht sie plötzlich ganz oben auf der Abschußliste eines Killers! Der mysteriöse gutaussehende Typ, der neuerdings immer ihren Weg kreuzt, macht das Ganze auch nicht besser…

Wir geben unser Bestes, doch wir müssen uns im Klaren sein, dass wir keine Zauberer sind.

Ich finde die Grundidee von GLOW genial! Die Verbindung von Fantasy mit moderner Technik gefällt mir eh immer außerordentlich gut. Poppy ändert die Emotionen der Menschen nämlich mit ihrem Zoom – einer Art mobilem Gerät einem Smartphone nicht unähnlich. Und das ist nicht die einzige Schnittstelle von Technik und Phantastik…

Die Geschichte ist wirklich gut erzählt – an manchen Stellen vielleicht etwas vorhersehbar – aber das macht der wirklich eingängige Stil von Eva Murges absolut wett. Ihre Spezialität ist es, die Charaktere so unglaublich nahbar zu schildern. Auch die Nebenfiguren. Poppys Freundin Tate ist ja mein heimlicher Star!!!

Ebenso mag ich sehr, dass endlich mal die Lovestory (ich glaube das ist nicht gespoilert, wenn ich verrate, dass es eine gibt…) nicht im Vordergrund steht aber dennoch den Raum bekommt, den sie verdient. Von vorne bis hinten ist die Geschichte rund und lässt den Leser rundum zufrieden zurück.

Es wird alles gut werden.

Ich habe es dir versprochen.

GLOW ist ein echter Geheimtipp – OK vielleicht nicht für Bookstagrammer… – aber nachdem das Buch beim ersten Verlag so einen Nicht-Start hatte ist es nun zwar in einem renommierten Verlag erschienen, aber in einer denkbar ungünstigen Zeit für den Buchhandel (und für die Menschheit weltweit) Also braucht es nun eine Portion extra Liebe. Die Sonne kommt pünktlich zu Pfingsten wieder – kauft euch GLOW und macht es Euch draußen gemütlich! Eine klare Lese-Empfehlung!

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Piper Wundervoll
  • ET: 6. April 2020
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 14 € (auch als Ebook für 4,99 € erhältlich)
  • ISBN-13: 978-3492503709
  • Klappentext: Die achtzehnjährige Poppy kämpft als Changerin gegen die dunklen Gedanken der Menschen und setzt dabei täglich ihr Leben aufs Spiel. Mit ihrer besonderen Gabe kann sie Emotionen sehen und diese positiv verändern, um Verbrechen zu verhindern. Doch als in ihrer Heimatstadt mehrere Morde geschehen, die selbst Poppys Radar entgangen sind, gerät sie ins Kreuzfeuer. Denn ausgerechnet ihr Name steht ganz oben auf einer mysteriösen Liste. Hat möglicherweise der geheimnisvolle Cole etwas damit zu tun, der auf einmal in Emerald Falls aufgetaucht ist? Poppy verstrickt sich mehr und mehr in einem Netz aus Intrigen und Gefahren und muss schon bald lernen, dass eine Entscheidung nicht nur ihr Herz, sondern eine ganze Welt ins Wanken bringen kann …

Weitere Meinungen dazu von meinen BloggerkollegInnen:

Tianas Bücherfeder

Manjas Bücherregal

Bienchens Bücherregal

Du hast das Buch auch gelesen und rezensiert? Dann hinterlasse mir doch gerne den Link in den Kommentaren, dann füge ich Dich hier noch mit ein!

Ein Kommentar zu „Glow – Die Macht der Gedanken von Eva Murges (Rezension)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.