Evil Hero – Superschurke wider Willen von Sandra Grauer

Evil Hero hat mich restlos begeistert! Heute erscheint mein neues Lieblingsbuch… Viele Reihen wollen ja an den Erfolg von Harry Potter anknüpfen und schicken ihre Protagonisten auf eine „besondere“ Schule, an der sie auf einen mächtigen Gegner stoßen … Die Idee hinter Evil Hero ist jedoch anders, innovativ und einfach genial:

Es gibt Superhelden und es gibt Superschurken. Beide Parteien bekämpfen sich. Beide haben Nachwuchs, die in ihre Fußstapfen treten sollen. Und wo lernt der Nachwuchs künftige Superhelden und Superschurken zu sein? Richtig – in der Schule! An der Scola Super Heroica werden neue Helden herangezogen und auf der Evil Äcädemy lernen Schurkenkinder in Fächern wie Verführung, Schurkische Etikette, Finanzierung und Realisierung finsterer Machenschaften oder Superwaffenkunde alles, was ein Schurke im späteren Berufsleben so braucht.

John ist 14 und sein Vater war ein berühmter Superheld – als Eagleman hat er die Bewohner der Stadt beschützt. Doch er wurde von seinem Erzfeind The Rockstar kaltblütig erschossen. Als John nun an der Scola Super Heroica abgelehnt wird, reift in ihm ein Plan: Er will sich inkognito an der Evil Äcädemy einschreiben und dort die wahre Identität des Mörders seines Vaters herausfinden um sich an The Rockstar zu rächen. Dass er dabei Freunde findet ist  ausgeschlossen – denn Helden und Schurken sind natürliche Feinde … oder? Ist es wirklich so einfach?

„An sich ist nichts weder gut noch böse; das Denken macht es erst dazu.“ William Shakespere (Hamlet)

Als John seinen Zimmergenossen Max und die sprengstoffbegeisterte Serena – Tochter von Dr.Nitro – kennenlernt sträubt er sich zunächst dagegen sie nett zu finden, denn eigentlich will er ja alles auf seiner neuen Schule hassen. Und Schurken sind doch die Feinde von Helden … Aber schon bald erkennt er, dass es eben nicht nur Schwarz und Weiß oder Gut und Böse gibt. Gemeinsam machen sich die drei auf die actionreiche Suche nach der geheimen Identität von The Rockstar und versuchen nebenbei die Schule zu meistern und am Leben zu bleiben…

Der Schluss ist gleichzeitig überraschend und genial. Er ist in sich geschlossen, macht aber Hoffnung auf eine Fortsetzung. Wenn es nach mir ginge dann sollte es ganz viele davon geben!

Das Setting ist außergewöhnlich gut. Bis ins kleinste Detail ist die Welt der Schurken hier gezeichnet. Ein großes Lob an die Autorin. Ich fand alles toll – das Gebäude, die Unterrichtsfächer, die Rockband der Lehrer – sogar die Krokodile bei der Einlassprüfung!

Zuerst dachte ich – was für eine bescheuerte Schreibweise für die Äcädemy … was sollen denn die Umlaute? Lautschrift für den Leser? Heutzutage sollten auch 10-jährige imstande sein, englische Begriffe zu lesen. Aber da habe ich mich geirrt – denn ein Schüler der Schurkenschule stellt genau dieselbe Frage an einen Lehrer! (Danke!) Es wird erklärt, dass die Äcädemy den sogenannten HeavyMetal-Umlaut (wie Mortörhead) enthält. Man verwendet ihn, weil er böse aussieht! Chapeau.

Ich mag den Schreibstil von Sandra Grauer unheimlich gern. Viel Wortwitz und eine nicht kindliche Sprache zeichnen dieses Buch aus. Der Verlag empfiehlt das Buch für Leser ab 10 Jahren. Auch ich würde das Buch für Jungen und Mädchen zugleich ab der vierten Klasse empfehlen, denn obwohl der Titelheld ein Junge ist, werden auch Mädchen diese Geschichte und besonders die starke Serena, die alle Jungs locker in die Tasche steckt, lieben! Und ich würde noch weiter gehen – auch für Jugendliche und Erwachsene ist es ein riesen Spaß, dieses Buch zu lesen!!! Die Geschichte ist spannend und nicht wirklich vorhersehbar. Schon lange hat mich ein Abenteuerbuch für Kinder/Jugendliche nicht mehr so gefesselt! Ich bin restlos begeistert und wünsche mir noch ganz viele Bände mit John, Max und Serena!

Das Cover ist genial. Alles passt – Bild, Schriftzug, Titel – ich würde jederzeit wieder danach greifen! Wer das Buch gelesen hat wird darin direkt eine Szene daraus wiederfinden. Auch meine Kinder fanden, dass das Cover richtig Lust aufs Lesen macht!

Rein formell muss ich sagen, dass es mich bei meiner Ebook Version verwirrt hat, dass zwischen den einzelnen Szenen in den Kapiteln keine Absätze waren. Das hat den Lesefluss gestört, da ich immer kurz stutzte ob der abrupten Sprünge von einem Satz zum anderen. Das ist aber auch schon der einzige Kritikpunkt! Mag aber auch bei der Printversion anders sein – ich werde das in jedem Fall überprüfen, denn obwohl ich ja schon das Ebook habe werde ich mir sicher noch das Hardcover für meine Mädels kaufen und das ein oder andere Exemplar gern bei nächster Gelegenheit verschenken.

Interessant fand ich, dass die Autorin hier aus der Gegend kommt … Sandra Grauer ist zwar im Ruhrgebiet geboren, studierte aber in Heidelberg Sprach- und Übersetzungswissenschaften, später absolvierte sie ein fachjournalistisches Fernstudium und ein Volontariat in einer PR-Agentur in Karlsruhe. Mit ihrem Mann und zwei Meerschweinchen lebt sie nun wieder im Ruhrgebiet. Das macht sie für mich noch nahbarer und ich hoffe, sie vielleicht bald auf einer Buchmesse kennenzulernen.

Alles in Allem beglückwünsche ich die Autorin zu diesem Werk und wünsche mir, dass Ihr an Evil Hero genauso viel Freude haben werdet wie ich!

5 von 5 LieblingsLesesessel für Evil Hero!

9783522505482

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Format: 148 x 210 mm
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Erscheinungstermin: 21. August 2017
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522505484 (Ebook)
  • Preis Ebook: 9,99 €
  • ISBN-13: 978-3522505482 (Hardcover)
  • Preis Hardcover: 12,99 €
  • Vom Verlag empfohlenes Alter: ab 10  Jahre

Ihr bekommt das Buch ab heute entweder direkt beim Verlag, bei der Buchhandlung Eures Vertrauens oder z.B. bei amazon.

Herzlichen Dank an NetGalley und an Planet! für das Bereitstellen des Buches vor Veröffentlichung!

Eine weitere geniale und wirklich lesenswerte Rezension von Evil Hero findet ihr bei Books an Cats.

47 thoughts

  1. das klingt nach einem wirklich genialen Buch mit sehr viel Lesespaß liebe Verena!
    ich hätte auch zunächst gedacht, dass es sich um einen eher billigen Abklatch in Richtung Superhelden-Story handelt, aber schon allein die Eklärung für die Umlaute der Äcädemy finde ich sehr gelungen … wenn der Rest des Buches so weiter geht, dann ist Lesevergnügen wohl garantiert :)

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  2. Na toll, die erste Rezension, die ich auf deinen Blog lese und schon ist wieder ein Buch auf meine WuLi gelandet. Also, so kann das nicht weitergehen ;)

    Danke für die Rezension. Das Buch klingt in der Tat interessant und ich denke mal, dass ich es mir gönnen werde <3

  3. Hallo Verena,

    eine tolle Rezension, die richtig Lust auf die Geschichte macht. Ich werde sie mal meiner Tochter vorschlagen (dann sieht es nämlich nicht so aus, als würde ich mir schon wieder ein Buch kaufen 😉).

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße

    Silke

  4. Liebe Verena, wieder einmal eine tolle Rezension von dir. Ich bin ja immer auf der Suche nach kleinen Geschenken für meine Enkel, wenn ich sie sehe und manchmal ist es auch etwas zum lesen.. Dieses Buch bekommt mein Enkel, der wird bald 14 und ich denke es würde ihm gefallen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  5. Ich bin ja total gefashed von deinem coolen Sessel!!!! Ich suche auch noch einen neuen weil wir das Wohnzimmer wieder umdekorieren und eine neue Couch bestellt haben. Das Gelb ist der Hammer!! Also das Buch ist jetzt nicht so meins….aber der SESSEL :)

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

    1. Hahaha! Naja, EIGENTLICH wollte ich ja eher Lust auf das Buch machen … aber Danke! Ich liebe den Sessel auch. Er sieht cool aus und ist auch noch super bequem … und gar nicht so schwer zu bekommen wenn Du auf Köttbullar stehst ;-)

  6. Hallo liebe Verena,
    mein erster Kommentar scheint nicht durchgekommen zu sein, deshalb probiere ich es noch mal. :D
    Das Buch klingt lustig und als würde es sich selber nicht zu ernst nehmen (z.B. mit der bösen Heavy Metal Schrift :D). Das mag ich ja, wenn Geschichten sich selber etwas auf den Arm nehmen. Von daher sicherlich ein tolles Buch für die Zielgruppe. Sollte es mir mal in einer Buchhandlung über den Weg laufen, blättere ich sicher mal durch.

    Ganz liebe Grüße
    Sarah von DamnCharming

  7. Ich mag die Comic Zeichnung sehr und es hört sich nach einem gelungenen Buch für junge Menschen an. Ich kenne leider niemanden im Freundeskreis mit so großen Kindern, sonst würde ich es auf die Wunschliste setzen ;-)
    Hab einen schönen Abend!
    Glg Karolina
    https://kardiaserena.at

  8. Hallo Verena,

    danke für die Rezension! Die helfen mir immer weiter – da geht man dann kein großes Risiko mehr ein. Für mich ist das Buch diesmal nicht auf der Wunschliste, aber ich bin schon dabei Buchtipps für Weihnachten zu sammeln. Da fallen mir schon ein paar ein die mit diesem Buch eine Freude hätten.

    danke und liebe Grüße
    Verena

  9. Liebe Namensvetterin! :-)
    Eine sehr schöne Rezension hast du da geschrieben. Ich fand das Buch auch richtig gut und auch meine Tochter war Feuer und Flamme. Sie fand vor allem toll. dass das Mädchen die mit den Dynamitstangen und dem „BUMS“ war. Habe gerne deine Seite gelikt und deine Rezension in meiner verlinkt!
    Alles Liebe
    Verena

    1. Dankeschön! Habe gleich mal bei Dir vorbeigeschaut und folge Dir auch gern – auch auf FB und Twitter (der Instagram Button funktioniert nicht …). Die Rezension hast Du aber noch nicht online, oder? War neugierig ;-) Ich wünsche Dir noch einen sonnigen Abend!
      Liebe Grüße,
      Verena.

  10. Hallo Verena,

    Das Buch kannte ich noch gar nicht. Danke für die schöne Beschreibung! Hört sich auf jeden Fall genau nach meinem Geschmack an und wandert sofort auf meine Wuli.

    LG Sonja Béland

  11. Hey :)

    Thematisch erinnert mich die Geschichte an einige andere Jugendbücher, die derzeit die Runde machen, aber es klingt trotzdem sympathisch für jüngere Leser. Über die Schreibweise von Academy bin ich auch sofort beim Lesen deiner Rezi gestolpert – die Erklärung dazu ist super :D ….

    Liebe Grüße
    Ascari

  12. Das hört sich wirklich richtig interessant an :) Mal ein ganz anderes Buch! Oft kommt einem die Story ja dann doch schon bekannt vor, aber hier nicht.
    Vielen, vielen Dank für den tollen Tipp.
    Liebste Grüße,
    Sassi

  13. Danke für die Buch Vorstellung, klingt interessant und spannend. Habe es mir notiert und werde es mir als mögliches Geschenk merken!

  14. Echt schöne Rezension. Sie hat in mir den Wunsch geweckt, dass Buch zu lesen, obwohl ich schon länger keine Bücher für eine so junge Zielgruppe gelesen habe.
    Das Cover finde ich toll, ich glaube dass ist ein Buch mit dem man früher auch meinen kleinen Bruder zum Lesen hätte animieren können.
    Liebe Grüße
    Lisa

    1. Ich finde es immer wieder mal spannend auch ausserhalb meiner Komfortzone zu lesen. So habe ich letzte Woche ein dokumentarisches Buch gelesen und auch eine Liebesgeschichte und ich habe diese Ausflüge genossen … versuch es gern mit Evil Hero – ich kann Dir fast garantieren dass Du Spass haben wirst!

  15. Liebe Verena

    Das ist wieder so eine spannende Rezension!

    Ich weiss gar nicht, ob das vielleicht auch was für meinen Sohn ist…!? Muss ihn mal fragen! ;oD

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.