DU TÄTER – DU OPFER …stark gegen Mobbing und Gewalt von Carsten Stahl und Jürgen Lemke

Kein leichtes Thema – und so sehr es mich auch interessiert, ich habe es lange hinaus geschoben, dieses Buch zu lesen. Umso mehr beeindruckt hat mich Carsten Stahls Geschichte nun.

Viele kennen Carsten Stahl aus dem Fernsehen – aus der RTL II-Serie „Privatdetektive im Einsatz“. Ich kannte ihn weder daher, noch als ehemals einen der bekanntesten Berliner Kiez-Größen. Mich hat sein Foto auf dem Cover angesprochen und die Aussage des Titels DU TÄTER – DU OPFER … wir alle können ganz leicht sowohl Täter, als auch Opfer sein.

Er selbst war lange Zeit Täter – bis ihm das Wertvollste im Leben genommen wurde und er über Nacht selbst zum Opfer wurde. Das brachte ihn zum Umdenken und nun als Familienvater auch auf die Idee mehr zu tun. Heute geht er in die Schulen und erzählt aus seinem Leben. Er hilft so mit seinem Verein Camp Stahl Kindern und Pädagogen stark gegen Gewalt und Mobbing zu werden.

www.stoppt-mobbing.de

Aufgeschrieben hat seine Geschichte Jürgen Lemke. Der Diplom-Sozialpädagoge und Psychotherapeut arbeitet seit mehr als zwei Jahrzehnten in einer Berliner Beratungsstelle. Lemke therapiert sowohl Missbrauchsopfer als auch Täter. Sein Buch Härte wurde sogar von Rosa von Praunheim verfilmt. Auf dessen Premiere 2015 lernen sich Carsten Stahl und Jürgen Lemke kennen. Der Grundstein für dieses Buch war gelegt…

Ein Buch das erschreckt. Ein Buch das Mut macht. Ein lesenswertes Buch.

Von mir bekommt DU TÄTER – DU OPFER 4 von 5 Lieblingslesesessel. Ich habe die beeindruckende Geschichte von Carsten Stahl gerne gelesen, aber mir fehlt komplett der Bezug zum Mileu um vollends begeistert zu sein. Jedoch empfehle ich das Buch allen Pädagogen, die sich leider auch außerhalb der Brennpunkte mit diesem Thema täglich konfrontiert sehen.

  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Erscheinungsdatum: 3. März 2018
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 17,99 €
  • ISBN: 978-3833863912
  • auch als Ebook erhältlich
  • Klappentext: Das Anti-Mobbing-Buch von Carsten Stahl – gegen Mobbing und Gewalt an Schulen Seit 2014 kämpft Carsten Stahl mit seiner Initiative „CAMP STAHL“ an Schulen in ganz Deutschland erfolgreich gegen körperliche und seelische Gewalt unter Jugendlichen. Denn die Situation ist kritisch. Die letzte Pisa Studie beweist: Mobbing unter Kindern und Jugendlichen nimmt zu. Allerhöchste Zeit für ein Anti-Mobbing-Buch, das dieses wachsende Problem wirklich an den Wurzeln packt! „Du Täter, du Opfer“ bietet Aufklärung und Hilfe für Jung und Alt. Durch sein Auftreten, seine Präsenz und seine Geschichte erhält Carsten Stahl Gehör, wo andere scheitern. Der kompetente Coach weiß aus eigener Erfahrung, dass sich unser Umgang mit Tätern wie mit Opfern radikal ändern muss, wenn wir mit Mobbing endgültig Schluss machen wollen. Mit Respekt, Mut und Toleranz – vor allem aber auf Augenhöhe – findet Carsten Stahl einen einzigartigen Zugang zu Kindern aller Alters- und Gesellschaftsschichten. Im Anti-Mobbing-Buch „Du Täter, Du Opfer“ erzählt er von seiner bewegenden Lebensgeschichte und seiner berührenden Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Wie kein anderer zeigt er dabei auf, wie Prävention gelingt und was es braucht, um Mobbing und Gewalt ein für alle Mal zu stoppen. Jeder kann Opfer oder Täter werden. Deshalb erklärt Carsten Stahl, wo Mobbing anfängt, warum Mobbing so gefährlich ist, wie Kinder Mobbing begegnen sollten und was Eltern oder Lehrer tun können. Das Anti-Mobbing-Buch ist ein erster, wichtiger Schritt gegen Mobbing und Gewalt an Schulen.

Mein herzlicher Dank gilt dem Gräfe und Unzer Verlag für das Erfüllen dieses Buchwunsches.

Hattet ihr schon mal mit Mobbing oder Gewalt an Schulen zu tun?

13 thoughts

  1. Was für ein spannendes Buch! Danke für die Vorstellung! Das ist so ein wichtiges Thema, das viel zu wenig aufgefasst wird. Ich kann mich noch erinnern, dass es in meiner Klasse an meiner Schule überhaupt nicht durchgenommen oder darauf geachtet wurde. Wirklich schlimm.

    Liebe Grüße,
    Laurel von laurelkoeniger.com

  2. Mobbing ist leider allgegenwärtig- ich glaube das liegt vor allem daran, dass der Mensch gerne Dinge die aus der „Norm“ fallen, als negativ bewertet. was sehr schade ist wie ich finde. Mit etwas mehr Empathie und Verständnis sich selbst und anderen gegenüber wäre schon ein grosser Schritt getan! LG Anna

  3. Liebe Verena,
    du stellst immer so interessante Bücher vor. Das Thema ist wirklich wichtig. Mobbing gibt es in so unterschiedlichen Formen, dass es schon erschreckend ist. Aufklären ist da wirklich die beste Methode. Das Buch werde ich mir auf jeden Fall mal auf meine Leseliste setzten.

    Liebe Grüße,
    Mo

  4. wirklich kein leichtes Thea – ich musste es vor jahren leider selber erfahren, wie es ist gemobbed zu werden, am Arbeitsplatz! ich denke daher auch gerade, dass es sehr hilfreich sein kann, solche Lebensgeschichten zu lesen, denn man fühlt sich einerseits nicht allein mit „seinem Problem“ und andererseits sind ja auch gute Ratschläge dabei … tolle Rezi meine Liebe 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    1. Schlimm, wie viele tolle, selbstbewusste Frauen schon damit konfrontiert wurden! Da muss dringend was getan werden!

      1. da hast du leider Recht! im Nachhinein kann ich zwar behaupten, dass nun alles gut war und ich sozusagen „Glück im Unglück! hstte und nun damit genau das mache, was mir Spaß macht … aber ich wünsche niemanden so eine Erfahrung durchmachen zu müssen :/

        danke dir!!!
        ❤ Tina

  5. Hey,

    oh, ein interessantes und wichtiges Thema! Das Buch werde ich mir merken.

    Leider wurde ich früher auch gemobbt, da ich etwas fülliger war wurde ich oft Wildschwein genannt … War kein schönes Gefühl … Fällt mir auch schwer von zu berichten.

    Lg
    Steffi

    1. Kinder sind oft so schlimm .. und ich habe das Gefühl, das ist mit den Jahren noch viel schlimmer geworden …

  6. Das klingt interessant das Buch! Werde ich mir auf alle Fälle merken. Ja in gewisser Weise hatte wir mit dem Thema schon zu tun, unsere Nr.2 wurde mehrmals verletzt in der Schule , aber nicht aus Mobbinggründen, sondern eher da sie sich Mobbern in den Weg stellte.

    LG aus Norwegen
    Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .