Season 2: DOORS – WÄCHTER von Markus Heitz (Rezension)

DOORS geht in die zweite Runde!

Auch in der zweiten Staffel gibt es wieder einen gemeinsamen Beginn – Am Ende der kurzen Pilotfolge Drei Sekunden kann sich der Leser entscheiden, welche der drei Bücher er lesen möchte, welchen Handlungsstrang er verfolgen möchte.

Das scheint bei der zweiten Runde besser gelöst zu sein als bei der ersten. Der gemeinsame Abschnitt ist wirklich sehr knapp gehalten, so hat man nicht das Gefühl um einen Großteil des Buches gebracht worden zu sein, wenn man wieder alle 3 Bücher lesen möchte. Das finde ich gut. Auch scheinen sich die Handlungsstränge viel mehr zu unterscheiden – zwar kommen in jedem zumindest kurz dieselben Protagonisten vor, aber eben nur am Rande. Auch das ist super. Miteinander verwoben und doch nicht… So ist es kein Problem, auch nur eines der Bücher zu lesen (wobei es Fans wie ich nicht dabei belassen werden). Genaues kann ich also erst sagen, wenn ich wieder alle 3 Bücher gelesen habe…

Ich finde, man kann problemlos mit jedem beliebigen Buch beginnen. Auch ohne Vorkenntnisse der ersten Staffel – das ist das Schöne an diesem außergewöhnlichen Buchkonzept.

Heitz: Absichtlich handelt es sich dabei nicht um eine direkte Fortsetzung, um unabhängig zu sein und keine Hürden für ErstleserInnen zu errichten. Es gibt kleine Anspielungen auf Staffel 1 oder auf die alten Kurzgeschichten, die aber so gebaut sind, dass es kein Problem darstellt. Ansonsten ist das Personenkarussell der HeldInnen neu. Es ist vor allem kein Aufguss des Rettungsszenarios.(Quelle: Droemer Knaur)

Das sind nochmal alle bisher erschienen Bücher der Reihe in der Übersicht:

und DOORS ? – Kolonie …darüber habe ich komischerweise gar keine Rezension geschreiben.. seltsam.

Die 2. Staffel setzt sich aus folgenden Büchern zusammen:
DOORS – Drei Sekunden
DOORS – ENERGIJA (Als Milanas Vater bei einer Explosion in einem Fusionsreaktor ums Leben kommt, stellt sie Nachforschungen an. Der Wissenschaftler hat Aufzeichnungen zu einem Stein versteckt, der aus Splittern eines unbekannten Metalls zusammengefügt werden soll. )
DOORS – WÄCHTER ( Seit einem Überfall liegt Antons Ausbilder im Koma. Seine Familie bittet ihn, die Tür fertigzustellen, an der der Schreinermeister arbeitete. Die alten Aufzeichnungen dazu verwirren Anton. Es ist von Splittern die Rede, die verwendet werden sollen. )
DOORS – VORSEHUNG ( Als Milana und Anton beim Ball einer geheimnisvollen Stiftung aufeinandertreffen, ahnen sie nicht, dass es kein Schicksal ist, sondern ein Hacker namens Nótt dahintersteckt. Die beiden verbindet eine bestimmte Sache, von der sie nichts ahnen. )

Ich habe mich als erstes für DOORS – Wächter entschieden. Ich dachte, Antons Geschichte würde mir helfen, etwas über die Geschichte und Hintergründe der mysteriösen Türen zu erfahren. Und so war es dann auch.

DOORS Wächter ist schon auch nicht ganz unblutig- aber was war auch Anderes zu erwarten bei Markus Heitz ;-) Aber stimmig. Eine echt spannende Geschichte mit rasantem Tempo, etwas Fantasy und einer Spur Sience Fiction. Ein guter Cocktail!

Ich würde sogar behaupten, dass dies mein bisher liebster DOORS-Band war. Nun freue ich mich umso mehr auf die anderen beiden Bücher der zweiten Staffel.

Ich vergebe für DOORS – Wächter 5 von 5 Lieblingslesesessel und bin dann mal weiterlesen…

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Knaur TB
  • Erscheinungsdatum: 1. August 2019
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 9,99 €
  • ISBN-13: 978-3426524633
  • Klappentext: Du hast dich für „DOORS – WÄCHTER“ entschieden? Dann begleite den Schreiner Anton, der im Auftrag seines Meisters eine mysteriöse Tür anfertigt, und schon bald zum Gejagten wird: Den Überfall auf seinen alten Ausbilder kann Anton nicht verhindern, der betagte Schreiner landet im Koma. Seine Familie bittet Anton, die Tür fertigzustellen, an welcher der Meister unermüdlich arbeitete. Die uralten Aufzeichnungen dazu verwirren Anton. Es ist von Steinsplittern die Rede, die verwendet werden sollen, und wo sie zu finden sind. Kann die Tür wirklich derlei Wunder vollbringen, wie es in den antiken Zeilen beschrieben steht? Plötzlich hackt sich eine Person namens Nótt in sein Leben und stellt alles auf den Kopf. Auch die Angreifer von damals haben Anton längst ins Visier genommen und jagen ihn, die Unterlagen – und die Tür. Was hat es damit auf sich? Wer sind die Gegner? Anton bleibt keine Wahl: Er muss die Tür fertigstellen, um zu verstehen und zu überleben…

Ein ganz großes Dankeschön geht an den Verlag Droemer Knaur , der es mir ermöglichte, dieses Buch zu lesen!

Weitere Meinungen dazu von meinen wunderbaren BloggerkollegInnen:

noch keine gesichtet…

Du hast das Buch auch gelesen und rezensiert? Dann hinterlasse mir doch gerne den Link in den Kommentaren, dann füge ich Dich hier noch mit ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.