Die Wächter von Aquaterra – Angriff aus der Tiefe von Bernd Perplies und Christian Humberg

Schon Band 1 – Die Wächter von Aquaterra – hat mich jubeln lassen! So ein perfektes Scifi-Abenteuer-Jugendbuch gibt es selten ..

61Gy3h0DQKL

Daher bin ich ein wenig gehüpft vor Freude als ich Band 2: Die Wächter von Aquaterra – Angriff aus der Tiefe entdeckte! Sonntag, auf meiner turbulenten Bahnfahrt heim vom eingeschneiten Leipzig hat mir dieses Buch dann den Tag gerettet! So war die stundenlange, unsichere Bahnfahrt mit zahlreichen Umstiegen gar nicht mehr so schlimm…

Die Insel Aquaterra kann man sich wie Deep Space Nine auf dem Wasser vorstellen. Verschieden Spezies leben mehr oder weniger friedlich auf dieser Insel auf der Erde zusammen um die Kulturen besser zu verstehen und die Wissenschaft dadurch voran zu treiben. In Band 1 lernten wir bereits Finn, Anna und Tresk kennen, die da die künstliche Intelligenz OMIKRON vor kriminellen Geschäftsleuten – und damit auch Aquaterra selbst – retteten. Seit dem lebt OMIKRON in der Datenbrille des Menschenjungen Finn.

In diesem Band geht es unter die Wasseroberfläche … auf der Unterwasserstation Atlantia lebt Leilani mit ihren Eltern. Auf einem ihrer Ausflüge ins Meer wird plötzlich scharf auf sie geschossen. Doch kein Erwachsener glaubt ihr. Bis sie durch Zufall auf Finn, Anna und Tresk trifft. Gemeinsam stoßen die vier – plus OMKRON – auf eine Verschwörung, die die Zukunft aller Meeresbewohner bedroht …

„Für alle echten Helden. In Euren Träumen entsteht die Zukunft.“

Finn – ist ein Junge nach meinem Geschmack. Er liebt Computerspiele und hat das Herz auf dem rechten Fleck!

Omikron – lebt in Finns Datenbrille – aber die witzige künstliche Superintelligenz macht auch gerne mal Ausflüge und übernimmt dann auch mal U-Boote oder andere Computernetze ;-) er kommt mir vor wie K.I.T.T. (auch wenn die meisten Kids DEN sicher nicht mehr kennen ..)

imago61591957h

Anna – ist die Tochter des Bügermeisters und liebt Tiere. Sie ist der besonnene, ruhig Pol der Gruppe.

Tresk – war bislang der einzige Extra-Terrestrische in der Konstellation. Seine Vorlieben und sein übersteigertes Ego sorgen immer wieder für lustige Momente.

Lailani – ist die neue Protagonistin in der Geschichte. Die Neptyne liebt das Meer und würde alles für dessen Rettung tun.

Zusammen bilden sie ein tolles Team – wie die Fünf Freunde von Enid Blyton (Omikron wäre dann Timmy, der Hund? … hmmm…) oder die Pfefferkörner – das passt vielleicht besser. Ich liebe es, die mutigen fünf auf ihren Abenteuern zu begleiten!

„Echte Helden denken nicht, echte Helden handeln.“

Der Stil und Plot vom Autoren Duo Perlplies/Humberg ist außergewöhnlich gut. Spannend, mitreißend und kindgerecht – aber so intelligent und humorvoll, dass auch Erwachsene sich voll angesprochen fühlen. Hier werden die Konflikte, die Kinder nur allzu gut kennen, wie z. B. das Erwachsene immer arbeiten müssen oder Kindern oft nicht zuhören oder Kinder generell unterschätzen gut thematisiert, erklärt und gelöst – ohne dabei eine Seite zu verurteilen. Das finde ich klasse! Oft ein Problem in Kinder- und Jugendbüchern ist die Logik. Gut, Kinder handeln nicht immer logisch (Erwachsene übrigens auch nicht) aber oft ärgert es mich in Literatur für eine jüngere Zielgruppe, dass die Leser nicht für voll genommen werden. Nicht so in Die Wächter von Aquaterra – Angriff aus der Tiefe ! Klar handeln die Kinder hier impulsiv, begründen aber nachvollziehbar ihre Entscheidungen. Die Handlung ist bis zur letzten Seite spannend und wieder in sich abgeschlossen, so dass die Bände auch einzeln wunderbar gelesen werden können. Natürlich hoffe ich auf eine Fortsetzung, freue mich aber auch, dass ich als Leser nicht mit offenen Fragen oder einem Cliffhanger zurück gelassen werde.

Hier haben zwei tolle Schriftsteller verstanden wie intelligente, spannende Kinder- und Jugendliteratur funktioniert! Kompliment!

Selbstverständlich vergebe ich 5 von 5 Lieblingslesesessel und wünsche Euch viel Spaß auf und unter Wasser!

tiefe

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: Thienemann-Esslinger Verlag
  • Erscheinungsdatum: 13. Februar 2018
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 12,99 €
  • ISBN: 978-3522184786
  • auch als Ebook erhältlich
  • Vom Verlag empfohlenes Alter: ab 10 Jahre
  • Klappentext: Aquaterra: Insel der Zukunft
    Bei der Unterwasserstation Atlantia gilt: Zutritt verboten! Als Finn, Anna und Tresk das Alienmädchen Leilani kennenlernen, ist ein gemeinsamer Ausflug in die Station beschlossene Sache. Ab ins Mini-U-Boot! Tief im Meer stoßen die Freunde auf eine gewaltige Verschwörung. Skrupellose Umweltsünder verunreinigen aus Profitgier heimlich das Meer. Finn, Anna und die anderen wollen Annas Vater, den Bürgermeister, warnen. Doch die Gangster werden auf sie aufmerksam! Können die Freunde verhindern, dass Aquaterras schöne Küsten für immer vergiftet werden?

Mein herzlicher Dank für das Bereitstellen dieses Ebooks gilt dem Thienemann-Esslinger Verlag und NetGalley! Das geschah natürlich ohne Bedingungen und hat mich wie immer nicht beeinflusst – ich hätte mir das Buch auch gekauft ;-)

Weitere Meinungen dazu von meinen wunderbaren BloggerkollegInnen:

noch keine gesichtet…

Du hast das Buch auch gelesen und rezensiert? Dann hinterlass mir doch gerne den Link in den Kommentaren, dann füge ich Dich hier noch mit ein!

15 thoughts

  1. Das hört sich ja mal wirklich interessant an. Ich liebe gutgemachte Kinder- Jugendbücher, auch wenn ich nicht gerade in diese Alterklasse falle. Aber ich schau ja auch Märchen und liebe Disney und Einhörner..;)
    Das könnte ein Buch nach meinem Geschmack sein.

    LG Sabana

  2. Auch wenn das ein Kinder/Jugendbuch sein soll, ich kann mir vorstellen, dass ich das selber lesen werde! Harry Potter war auch mal nur für Kinder/Jugendliche gedacht und ist richtig kultig geworden! Wieso also nicht öfter mal zu Jugenbüchern greifen?

  3. der erste Teil hat mir in der Rezi ja schon so Appetit gemacht – jetzt hab ich nur noch mehr Lust, aber bisher steht Band 1 noch auf meiner Leseliste, weil ich gerade ein anderes Buch habe ;)

    die Szenerie unter Wasser stelle ich mir sehr spannend vor! und auch die Thematik um Freundschaft und das füreinander dasein und kämpfen finde ich klasse!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  4. So Fantasy oder Scientfiction ist leider gar nicht meines, wobei sich das hier eigentlich gut anhört.
    Ich bevorzuge da eher die „Hausfrauenliteratur“ a la „Nur der Kaffee hört mein Seufzen“ *lach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.