Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo

Wahre Liebe muss reifen, um richtig gut zu werden. So ging es mir mit Leigh Bardugos aktuellem Bestseller „Das Lied der Krähen“ …

Sechs unberechenbare Außenseiter – eine unmögliche Mission

Zunächst war es Liebe auf den ersten Blick – das Cover ist der Knaller, oder? Schwarz, düster, mit wenigen blutroten Akzenten. Der kunstvolle Titel steht im Vordergrund, ganz so wie ich es mag. Nicht umsonst habe ich es für den Lovelybooks Leserpreis in der Kategorie „Bestes Cover“ nominiert… (auch für den besten Fantasy-Roman, aber dazu später). Und um den düsteren Eindruck zu vervollkommnen sind die Buchseiten an der Kante auch schwarz. Genial! Wie sich später herausstellen sollte ist das die perfekte Symbiose von Inhalt und Präsentation – ein ganz großes Kompliment an den Verlag!

Ich fing sofort mit Begeisterung an zu lesen… und legte es nach wenigen Seiten wieder aus der Hand. Die vielen ungewöhnlichen Namen und Orden haben mich völlig erschlagen. Aber ich wollte doch so gerne .. also nahm ich es wieder zur Hand und las das erste Kapitel. Jedes Kapitel ist aus der Sicht eines anderen „Helden“ geschrieben. Super, gerade begann ich mich an den einen zu gewöhnen und freundete mich mit ihm an, kam schon der nächste und ich war wieder verwirrt… und legte das Buch beiseite. So ging das ganze 3 Wochen. Immer las ich ein anderes Buch zwischendurch – konnte aber doch nicht von den Krähen lassen ….

Und dann nach knapp 100 Seiten kam die Wende. Ich war gefangen. Absolut. Leigh Bardugo schreibt diese Geschichte mit einer brillianten Mischung aus Brutalität und Humor, so dass ich den Rest in einer einzigen langen langen Lesenacht verschlang.

„Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen … Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej …“ (Quelle: Knaur)

Es beginnt ein nervenaufreibende Story mit unglaublichen Plottwists im Stile von Ocean’s 11. 6 eigenwillige Aussenseiter  – jeder mit einer speziellen Fertigkeit – in einer Zwangsallianz für diese eigentlich aussichtslose Mission.

Die Charaktere sind genial zusammengestellt und herausgearbeitet:

Kaz Brekker, der Meisterdieb. Trotz seines verkrüppelten Beines ist er dank seiner Gewitztheit schon eine große Nummer im Untergrund. Kaz ist zwar erst 17 – tritt aber auf, wie der perfekte Gentleman-Bandit.

Inej Ghafa, das Phantom. Sie ist Kaz‘ rechte Hand, da ihre Fähigkeit sie zum perfekten Spion macht.

Jesper Fahey, der Scharfschütze. Eigentlich intelligent genug, um einen „anständigen“ Beruf zu erlernen, aber dank seiner Spielsucht immer auf der Suche nach dem schnellen Geld.

Wylan van Eck, der Ausreißer. Er ist für mich die größte Überraschung bei den Krähen.

Nina Zenik, die Magierin. Meine absolute Lieblingskrähe! Der rothaarige Vamp hat es in sich!

Matthias Helvard, der Verurteilte. Der blonde Nordmann hat mich ein wenig an Chris Hemsworth alias Thor erinnert. aus den ersten beiden Filmen – nicht die Witzfigur aus dem letzten Teil ;-) Brutal und anziehend.

Ich kannte die Grischa Bücher nicht. Wahrscheinlich ist das der Grund für meinen holprigen Einstieg. Aber für den weiteren Verlauf der Geschichte hatte ich nicht das Gefühl etwas nicht zu wissen. Das Setting ist so fantastisch beschrieben, dass ich dachte, ich bin mittendrin in diesem High Fantasy Abenteuer. Der Plot ist wunderbar durchdacht, mit unvorhersehbaren Wenungen und am Ende greift alles ineinander und führt zu einem fulminanten Finale, das ich so nicht erwartet hätte. Perfekte intelligente Unterhaltung!

Das Buch ist definitv KEIN Jugendbuch. Die Romantik hält sich in Grenzen, nicht so die blutigen Szenen. Aber gerade diese selbstverständliche Brutalität, gepaart mit einer Schlagfertigkeit und herrlich trockenem Humor hat mich so an der Geschichte fasziniert.„Das Lied der Krähen“ hat absolut 5 von 5 Lieblingslesessel verdient. Es hat alles, was man sich nur wünschen kann als Fantasy-Liebhaber!

Ich kann es gar nicht erwarten, bis im Spätsommer die Fortsetzung erscheint.

978-3-426-65443-9_Druck

  • Broschiert: 592 Seiten
  • Verlag: Knaur
  • Erscheinungstermin: 2. Oktober 2017
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 16,99 €
  • ISBN: 978-3426654439
  • auch als Ebook und Hörbuch erhältlich

Mehr über das Buch erfahrt ihr z.B. direkt bei Droemer Knaur.

Herzlichen Dank für das Erfüllen dieses Buchwunsches im Tausch gegen meine ehrliche, subjektive Rezension!

Und für alle, die den zweiten Teil wie ich gar nicht erwarten können – so wird er aussehen:

51x3leCMyvL

  • Broschiert: 512 Seiten
  • Verlag: Knaur
  • Erscheinungstermin: 3. September 2018
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 16,99 €
  • ISBN-13: 978-3426654491
  • wird auch als Ebook und Hörspiel erhältlich sein

Allein optisch schon wieder ein Traum, oder?

51 thoughts

  1. Vielen Dank für deine ganz tolle Rezi! Ich hatte das Buch eh schon auf dem Wunschzettel und ich glaube, Montag gehe ich in meinen Buchladen und mache mir selbst ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk :-) Unvorhergesehene Wendungen und abwechslungsreiche Charaktere klingt echt toll.

  2. Guten Abend.
    Alleine das Cover sieht schon toll aus. Finde das Buch absolut interessant und werde es mir merken. Danke für deine tolle Rezension.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

  3. Ich habe zwar noch nie etwas von den Büchern gehört, aber sie klingen, als ob sie genau in meine Lesevorlieben passen. Neben Fantasy liebe ich vor allem Perspektivwechsel (insofern sie denn wirklich gut ausgearbeitet sind). Danke für den Lesetipp!

  4. Hallo Verena,
    ich kann den Begeisterung für dieses Buch verstehen. Und auch deine Bedenken am Anfang.
    Mir ging es absolut genauso. Erst wurde ich gar nicht so sehr in die Story gezogen und mit einem Mal ging es super schnell und ich konnte es nicht aus der Hand legen.
    Ich weiß nicht, wie gut die deutsche Übersetzung ist, ich hatte es mir auf Englisch gekauft, aber ich höre und lese von vielen, dass die Übersetzer einen guten Job gemacht haben. Und was mich besonders freut: das Cover wurde beibehalten.
    Teil Zwei habe ich auch auf Englisch schon hier liegen. Vorfreude!

    Liebe Grüße
    Nika

  5. Ich kenne die Grischa Trilogie und bin bei ihr allerdings sehr Zwiegespalten. Mochte ich Badn 1 noch sehr gerne, ging die Geschichte in meinen Augen immer weiter bergab und konnte mich nicht so wirklich für sich einnehmen. Daher habe ich mich bislang wohl auch schwer getan Das Buch der Krähen zu lesen, auch wenn alleine schon die Aufmachung mich zum Kauf hätte verführen können.
    Jetzt werde ich es mir im Januar aber wohl holen und Leigh Bardurgo einfach noch mal eine Chance geben. Danke für Deine Rezi.

  6. Hi,

    ach wieder ein Buch mehr auf der Eunschliste. Bisher habe ich fast nur positives gehört und den Klappentext finde ich auch super.

    Man merkt im Beitrag deine Begeisterung. Schöne Rezension.

    Lg

    Steffi

  7. Du hast so viele tolle Bücher die du zeigst und vorschlägst das man eine Liste zusammen bekommt die man ja fast nicht mal lesen kann :)

    Aber das gehört jetzt sicherlich zu meinen Favoriten. Liebe solche Art von Büchern.

    Danke :)

  8. Hallo meine Liebe :) Wie immer super Beitrag von dir, ich freu mich jetzt umso mehr auf das Buch. Werde aber noch warten bis der zweite Teil raus kommt und dann beide auf Einmal lesen :D Hasse nämlich so Pausen dazwischen. Hab bei Shades of Grey zB auch gewartet bis alle 3 Bücher draußen waren :D Ich wünsch dir noch einen schönen Tag! Liebe Grüße

  9. DAs klingt echt gut! Und das Design würde mich auch sofort überzeugen :) Ich stehe ja ohnehin auf Fantasy. Das mit dem Namen, die einen erschlagen kann ich aber nachvollziehen. Es gibt Bücher die ich immer wieder angefangen habe und drei Anläufe braucht um es drauf zu bekommen :)
    Liebe Grüße
    Sarah

  10. Zugegeben suche ich mir sehr oft Bücher aufgrund des Covers aus! Ist wie beim Einkaufen auch, wenn die Verpackung stimmt greift man viel lieber zu ;)
    Deine Beschreibung zu dem Buch ist aber auch richtig klasse und es klingt sehr lesenswert! Danke für den buchtipp! Lg Iris

  11. DAS klingt mal genau nach dem was ich gerne lese. Mit den schwarzen Rändern der Seite sieht das ja auch mal völlig klasse aus. Danke für’s vorstellen, ich glaube da werde ich mal heute noch in die nächste Buchhandlung wandern

  12. Der Titel sieht wirklich toll aus. Super, dass du es auch immer wieder weiter gelesen hast. Wenn mich ein Buch nach den ersten 30, 40 Seiten nicht fesselt, dann lese ich es auch meist nicht mehr weiter.

    Alles Liebe,
    Verena

  13. Danke für die Rezension. Fantasy ist so gar nicht meins, also ich glaube das Buch ist jetzt nicht so das richtige, auch gut wächst die Wunschlist nicht schon wieder ;-). Das Cover sieht aber wirklich Klasse aus.

    LG aus Norwegen
    Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.